Angegeiffen worden vom Friseur, Friseur verklagen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Naja du hast folgende zwei Möglichkeiten:
1. (würde ich dir empfehlen) Lass es einfach gut sein. Du hast dein Geld, du hattest deinen Auftritt und der Chef hat seine personelle Entscheidung getroffen ihn wieder einzustellen. Meide den Laden, andere Friseure werden sich freuen.

2. Du versuchst dich über die Polizei etc. bei ihm zu rächen. Aussage gegen Aussage und Gerichte kümmern sich um solche Banalitäten nicht. Spar dir die Zeit, denn es wird 99,9% sowieso eingestellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lulats
03.08.2017, 03:08

Hmm ok danke , aber Aussage gegen Aussage is nicht.. es gibt viele Zeugen.

0
Kommentar von Nestron
03.08.2017, 03:14

Na gut, spielen wir das Spiel weiter. Du beschwerst dich bei der Polizei und nennst Namen. Sie werden ihn kontaktieren, er wird (und muss auch) nicht hingehen. Sie werden die Zeugen kontaktieren diese müssen laut dem neuen Gesetz (1 Monat alt) sogar Aussagen, aber es wird vor allem wegen der geringe der Schuld fallengelassen und widersprüchliche Meinungen geben. Im Endeffekt schießt du dir ggf. selber ein Eigentor, da du ihn - vor Zeugen - angegriffen hast (nicht jede Verteidigung gilt auch als Notwehr ;))

Liebe Grüße

0

Bei Preisen wie 8,00 EUR für einen Haarschnitt würde ich, ohne dem Salon gegenüber auch nur eine Silbe darüber verlieren, mal beim Zoll, beim Finanzamt und bei der zuständigen Handerkskammer anrufen und und einfach nur äußern, Dir käme der Salon nicht ganz koscher vor mit seinen Billig-Preisen, denn da könnte es gut sein, dass

a) Mitarbeiter ohne Ausbildung beschäftigt werden
b) Steuern hinterzogen werden
c) Mitarbeiter evtl. nicht angemeldet sind
d) Mitarbeiter möglicherweise unter dem Mindestlohn bezahlt werden
 . .  oder evtl. sogar Geld gewaschen wird.

Bei 8,00 EUR je Haarschnitt wüsste jeder Mitarbeiter pro Stunde mindestens 5 - 6 Kunden bedienen, damit er sich mal eben grad so zum Mindestlohn für den Betrieb rechnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man muss wahrlich kein Anwalt sein um dir zu sagen, geh zur Polizei. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lulats
03.08.2017, 03:06

Naja danke für die Antwort erstaml.. aber ich würde gerne den laden wenn schon verklagen, damit für mich wenigstens noch was rausspringt, das würde mir schon reichen , würde der Angestellte gekündigt bleiben, dann hätte ich mich damit zufrieden gegeben ! Da ich mich mit verklagen und sowas nicht auskenne wollte ich hier Nachfragen

0
Kommentar von lulats
03.08.2017, 03:10

Was ? Er hat mich in meiner Heimatstadt wo mich viele kennen blos gestellt ! Ich hab mich dort blamiert..

0
Kommentar von lulats
03.08.2017, 03:11

Mit einem Rasiermesser !

0
Kommentar von lulats
03.08.2017, 03:15

Wer sucht sich die Gesetze aus ? Erst nachdem er mir eine fette narbe in mein gesicht verpasst , dann kann ich etwas tun ? So ein sch...

0

Was möchtest Du wissen?