Angebots-und Nachragepolitk?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Unsere Wirtschaft wir hinsichtlich der Lenkung gern in zwei Bereiche eingeteilt: Die Anbieter und die Nachfrager.

Unter Nachfrager werden in der Regel die Menschen als Verbraucher verstanden. Eine Nachfragepolitik ist eine Politik, die die Situation der Nachfrager verbessert. Dazu gehören Steuererleichterungen, Senkung der MwSteurer, Zuschüsse auf besonders geförderte Produkte (z.B. Elektroautos). Es wird auch dazu gerechnet, dass der Staat mit seinen Institutionen als größter Nachfrage selbst aktiv wird und z.B. Bauvorhaben vorzieht, mehr Beamte einstellt usw..

Unter Anbietern versteht man mehrheitlich Industrie, Handel und Dienstleister. Eine Politik, die deren Situation verbessert, z.B. bessere Abschreibungsregeln, Subventionen z.B. beim Grundstückserwerb oder Minderung der bürokratischen Hürden. Wenn unsere Spitzenpolitiker nach Kuba oder Brasilien reisen, um dort die Geschäftsanbahnungen unserer Exportindustrie zu unterstützen, ist das auch Angebotspolitik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Skrippsta
09.01.2016, 11:34

Danke für die hilfreiche Antwort!

0

Was möchtest Du wissen?