Angebots und nachfrageorientierte Wirtschaftspolitik, dass selbe wie angebots und nachfrageorientierte Fiskalpolitik?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Nein, die Fiskalpolitik ist zwar ein großer Teil der Wirtschaftspolitik, doch nicht alles. Wirtschaftspolitik wird z.B. auch mit regulierenden Gesetzen gemacht, z.B. was bei Produktionen erlaubt ist, welche Stoffe nicht mehr verwendet werden dürfen. Auf lokaler Ebene sind sogar Änderungen der Parkbestimmungen Wirtschaftspolitik, die einen Handwerksbetrieb ruinieren können, wenn er sein Lager nicht mehr anfahren kann und eine Sondergenehmigung viel Geld kostet. Neben der Fiskalpolitik gibt es dann noch vor allem die Geldpolitik, wenn z.B. wie jetzt das Sparen unsinnig wird und die Leute zum Konsumieren animiert werden, was ihnen aber später für die Altersvorsorge fehlt. Wenn Niedrigzinsen die risikofreudigen Investoren begünstigen und zu unwirtschaftlichen Unternehmen ermuntern. Es gibt also Fiskalpolitik, Geldpolitik und die staatliche Gesetzgebung, die in ökonomische Vorbedingungen hineinwirkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?