Angeblicher Schulprüfungs Betrug?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Verdacht ist in dem Fall schon berechtigt. Andererseits hat dein Lehrer genauso wenig in deiner Smartwatch rumzustöbern, wie er das Recht hätte sich die privaten Daten auf deinem Handy anzusehen.

Ich bin mir nicht sicher wie du verfahren kannst aber in einem normalen Rechtsstreit dürfen, je nach Belastungspotential, auch keine Beweise verwendet werden, die mit unlauteren Mitteln erhoben wurden (soweit ich glaube zu wissen).

Aber da kann ich nur spekulieren.

Hast Du denn den Lehrern die Geschichte erzählt?

Du könntest ja die Freunde als "Zeugen" nennen, die Du um das Heft gebeten hast.

Einfacher wäre es gewesen, wenn es nur ein kleines Heft war, das Heft kurzfristig von einem Freund auszuleihen und im Copyshop zu kopieren.

Ich habe den Freund dabei gehabt er geht mit mir zur Schulleitung 

1

Zeig ihnen dein Handy, erkläre ihnen die Situation und sage ihnen auch, dass sie die Leute, die du nach den Notizen gefragt hast, fragen können, dass du diese wirklich nicht mehr hattest.

Die dürfen in deinem Handy/Deiner Smartwatch nicht rumwühlen. Geh damit zum Direktor und beschwer dich.

Aber wenn ich ihm da einen reinwürgen würde, wäre er doch Mega aggressiv dann mache ich das erst wenn ich die 6 erhalten sollte

0
@MagicBryan

Musst du wissen ich würde es direkt machen. Das ist ein absolutes NoGo.

0

Ein Problem, das man mit einem einfachen Kopierer hätte umgehen können.

Was möchtest Du wissen?