Angeblicher historischer Vampir, wie Dracula gesucht!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

ich denke nicht, dass es ein Problem ist, wenn jemand geköpft/zerstückelt wurde. Er kann sich auch wieder zusammensetzen, wenn er ein Vampir wird. Bei Dracula ist eher das Problem, dass es schon so viel über ihn gibt. Du musst etwas völlig Neues finden, wenn Du erfolgreich sein willst. Übrigens galt Vlad Tepes zu Lebzeiten - und auch eine lange Zeit danach - gar nicht als Vampir. Erst Bram Stoker machte ihn mit seinem Roman "Dracula" zu einem.

Als angeblicher Vampir würde mir noch Peter Plogojowitz einfallen. Das war ein serbischer Bauer, der einige Zeit nach seinem Tod seiner Frau erschienen sein soll.

Petre Toma wäre da auch noch. Das war ein rumänischer Lehrer, der ebenfalls nach seinem Tod Leuten erschien. Dieser Fall ist sogar recht aktuell; er trug sich 2005 zu.

Vielleicht hast Du auch schon vom Highgate Vampire gehört. Dies ist ein Fall von angeblicher übernatürlicher Aktivität auf und um den Highgate Cemetery in London. Der genaue Name des "Vampirs" ist mir allerdings nicht bekannt.

Gilles de Rais, ein französischer Kriegsherr, soll zwar nicht direkt ein Vampir gewesen sein, aber er soll das Blut seiner Opfer getrunken haben.

Solche "Vampirberichte" gibt und gab es jedenfalls zu Tausenden. Die meisten von ihnen stammen aus dem 18. Jahrhundert, aber auch lange davor kannte man schon blutsaugende Gestalten und Untote, und noch heute gibt es Vampirjagden, wie man am Fall von Petre Toma sieht.

JezzyH 31.03.2014, 19:05

Hallo, danke, das ist ja mal eine super Antwort :) Dass es über Dracula schon viel gibt, ist mir bekannt, allerdings spielt genau das eine Rolle für meinen Roman.... er dient ja nicht als Hauptcharakter, sondern nur als Mittel zum Zweck ;) Wenn er allerdings gepfählt bzw geköpft wurde, ist er "nicht mehr verwendbar", selbst wenn er ein Vampir gewesen war. Die Leute haben ja früher nicht ohen Grund die Leichen so zugerichtet... Dass er bei seinem Volk gar nicht als Vampir galt, ist mir auch bekannt, allerdings wurde über ihn gemunkelt, weil er tw. das Blut seiner Opfer trank (obwohl das damals ja nicht unüblich war) und so grausam zu seinen Opfern war.

Die anderen sind auch sehr interessant, schaue ic mir mal an (:

Lg Jezzy

0
CountDracula 27.04.2014, 22:46
@JezzyH

Freut mich, wenn Dir meine Antwort gefällt :)

Und nein, man hat ihn nicht geköpft, um ihn nicht zum Vampir werden zu lassen. Das kam erst ca. 250 Jahre nach dessen Tod auf. Aber warum soll er deswegen nicht mehr verwendbar sein? Man muss schließlich sterben, um zum Vampir zu werden.

0

leider fallen mir nur weibliche ein, die Vampirprinzessin-Elonore von Schwarzenberg, Carmilla und in Venedig wurde auch eine Vampirin gefunden. 

Was möchtest Du wissen?