angeblicher Brief aber nicht von mir was tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du die Echtheit des Briefes bestreitest müsste man, um überhaupt irgendwas machen zu können, 

1. dir beweisen, dass du ihn geschrieben hast

2. beweisen, dass der Briefinhalt sachlich richtig ist.

Du musst überhaupt nichts beweisen.

Der Verfasser des Briefes hat aber auch was an der Backe. Der Brief könnte eine Urkundenfälschung, der Inhalt des Briefes könnte sogar den TB der Verleumdung und noch andere Straftaten darstellen (sind nur Mutmaßungen, dafür müsste man mehr über den Brief wissen).

Solltest du von der Polizei als Zeugin vernommen werden, sage die Wahrheit und bitte drum, dass der tatsächliche Verfasser wegen der Straftaten zur Rechenschaft gezogen wird, denn der Brief ist kein dummer Scherz mehr. Sollte man dir nicht glauben, verlange ein Schriftgutachten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat nichts mit der Sache an sich zu tun, aber du solltest diese Person definitiv nicht mehr als Freundin bezeichnen. Solche Leute braucht man in seinem Leben ganz gewiss nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also zuerst mal musst du garnichts beweisen, es muss bewiesen werden das der Brief eindeutig von dir ist... zweitens. wenn du das was in dem Brief steht ganz klar abstreitest passiert garnichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dir würde so direkt nichts passieren... eher deinen Eltern..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Russpelzx3 01.03.2016, 22:50

Wow und das macht es besser?

1
MiaB24 04.03.2016, 00:21

er bezieht doch alles nur auf sich, oder kannst du nicht Lesen??

0

Was möchtest Du wissen?