Angebliche hellseherin Tara bedrohung!?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn deine Freundin so beschränkt ist und die Dienstleistung einer Hellseherin in Anspruch nimmt, dann muss sie auch dafür bezahlen. In wie fern ein Vertrag zustande gekommen ist, können wir anhand dieser Beschreibung nicht wirklich beurteilen.. 

Flashheart 09.11.2015, 13:42

sie hat so wie ich weiß nicht vertäge oder so gemacht sie hat vorher auch nicht geschaut wer das überhauot ist, hätte se es mir früher gesagt hätte ich es ihr gleich abgeraten denn soweit ich weiß kostet sowas an die 100 euro

0
KleinToastchen 09.11.2015, 13:50
@Flashheart

Dann ist das eindeutig ein Versäumnis ihrerseits. 5 Sekunden auf Google genügt und dann hätte sie mehrmals nachlesen können, dass das eine reine Abzocke ist... Sie muss auch keinen Vertrag o.ä. unterschrieben, denn der kommt unter Umständen mit Angabe der Personalien usw. zustande. Ob sie die AGB's durchgelesen hat, muss ich in diesem Fall also gar nicht fragen.. 

0

"förmliche" Mahnung ignorieren, da, wenn es nicht deutlich war, dass die angeforderte Dienstleistung 150€ kostet, es sich generell erstmal um einen Betrugsfall handelt. Die Betrüger wissen das für gewöhnlich selbst, und leiten aus Eigenschutz keine gerichtlichen Maßnahmen ein.

Was möchtest Du wissen?