angebliche alkoholfahrt mit dem Fahrrad?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn nun beide aussagen, dass Du Fahrrad gefahren bist hast Du schlechte Karten.

Hier wäre es in der Tat angebracht sich von einem guten Fachanwalt vertreten zu lassen. So was kann echt lästig sein und weitreichende Folgen nach sich ziehen! Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Verfahren gegen mich ist nun eingestellt worden.Meinen Führerschein musste ich nicht hergeben da diese zwei Menschen (Mutter und Sohn)zwei komplett verschiedene Aussagen gemacht haben.Jeder von denen hat der Polizei eine andere Richtung gesagt, in die ich anscheinend gefahren bin.das heißt sie haben eine Falschaussage gemacht.Am liebsten würde ich diese zwei verlogenen Affen anzeigen wegen vortäuschen einer Straftat.Aber dann ist das nächste Galama vorprogramiert.Es ist unglaublich was es für hinterfotzige,verlogene  Menschen gibt.Die wollten meine Existenz kaputt machen und hatten da noch Spaß dabei. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klär das, wie du es bereits schon geschrieben hast, am besten mit deinem Anwalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unbedingt nichts mehr alleine machen und einen Anwalt einschalten.
Der Nachtrunk in deiner Wohnung ist nicht so wichtig. Wenn die Polizei alles richtig aufgeschrieben hat, lässt sich der Wert herunter rechnen. Aber du hast ja schon vor Ort gepustet.
Wenn es wirklich ein nicht öffentlicher Weg war, also ein privater Weg, ist es auch erstmal nicht so schlimm.
Schlimm wird es nur, wenn die beiden behaupten, du bist immer mit dem Fahrrad gefahren. Deswegen unbedingt einen Anwalt nehmen. Vielleicht kannst du auch ein Annäherungsverbot erwirken? Drück die Daumen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?