Angeblich über rot gefahren ..!a?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Aussage wird in diesem Fall nicht zu widerlegen sein.

Für den Fall, dass die Beamten keine Stoppuhr am Start hatten (und das scheint mir nach Deiner Schilderung nicht der Fall zu sein), können sie Dich nur (oder Deine Freundin) nur wegen Missachtung eines Rotlicht drankriegen, aber nicht den für den eventuellen Führerscheinverlust entscheidenden Zeitfaktor (wie lange schon rot, nachdem "drüber" gefahren) mit einbringen. Schätzungen des Polizisten, dass es mehr als eine Sekunde waren, reichen nicht aus.

Grüße, ----->

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie Einspruch erhebt, dann steht Aussage gegen Aussage, aber ich bin mir sicher, dass der Kollege von ihm das bestätigen wird. Die Aussage des Bruders zählt nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst du nix machen, kannst dich nicht eindeutig beweisen. Kannst dir aber ne Autokamera kaufen, die nimmt das dann ja auf und dann kannst du gegen so was vorgehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?