Angaben von Körperfettwaagen durch mehr/weniger Wasser trinken manipulieren?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Körperfettwaagen sind ungenau (rund 5% Schwankung) Außerdem ist das Hauptproblem, dass der Messstrom nur durch die Beine läuft, praktisch wird das Fett im Oberkörper nicht berücksichtigt, das macht es auch ungenau.

Wieviel Du getrunken hast, ist nicht relevant.

Selbst verschwitzte Kleidung ändert das schnell. Oder auch naße Füße ändern das Ergebnis stark. Die Dinger taugen so oder so nichts. Wenn man die Erfolge wirklich wissen will reicht eine normale Waage und man benutzt ein Maßband um die Zuname an den gewünschten Stellen (Oberarme) und die abnahme an unerwünschten Stellen (Bauchumfang) zu bewerten.

Du glaubst doch nicht wirklich an diese Waagen. Wenn Du auf Deinen Körper hörst, sagt er Dir was los ist. Betätigst Du Dich körperlich braucht man mehr und wird in der Regel mit Hunger/Heißhunger alarmiert . Meine Waage habe ich vor 5 Jahren entsorgt und seit dem funktioniert auch mein Gewicht. Im Zweifel sagt die Kleidung was los ist. Die Waage dient lediglich dazu, Dich moralisch zu unterstützen, denn wenn man sieht, dass die Pfunde weniger sind, freut man sich. Aber demoralisiert Dich auch, wenn man wieder mehr drauf hat. Sklave der Waage zu sein wird Dich nie zur gewünschten Ausgeglichenheit des Gewichtes führen.

Was möchtest Du wissen?