Angabe der Sprachkenntnisse in dem Lebenslauf der Bewerbung?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi,

es kommt, wie so oft, etwas darauf an. Erstens darauf wie viele wirklich Job relevante Qualifikationen du auflisten kannst und zweitens wofür du dich bewirbst. Ein Lebenslauf muss immer auf die jeweilige Stelle angepasst werden.

Bei einer Bewerbung um einen Aushilfsjob bei Aldi würde ich es weg lassen. Assoziationen mit Bildungselite und ähnlichen Schlagworten, wären hier eher hinderlich.

Bewirbst du dich um ein Studium oder einen ersten Job nach dem Studium dann hat man i.d.R noch nicht so viele einschlägige Qualifikationen, geschweige denn seitenweise Berufserfahrung. In dem Fall würde ich die Sprache mit aufnehmen, denn man kann hier positive Dinge hinein interpretieren. z.B., dass Menschen, die Latein hatten, i.d.R eine gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit haben, durch die Beschäftigung mit historischen Texten hast du deinen Horizont erweitert, kannst an Dingen dran bleiben, auch wenn sie keinen direkten "Mehrwert" haben etc. In einem solchen Fall würde ich die Sprache (falls du das Latinum hast dieses) im Lebenslauf angeben.

Lg Susan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?