anfrage bzw. bestellformular mit bestellbestätigung für import minifirma

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bist du Makler, suche dir Maklerbedingungen im Netz oder lasse dich für kleines Geld von einem Anwalt beraten. Trittst du als Verkäufer auf, also nimmst das Geld an und schreibst keine Provisionsrechnung, trifft dich die Härte des Rechts. Das Produkt muss 100% der Beschreibung entsprechen und da können Käufer und Verkäufersicht bekanntlich weit auseinander liegen. Für die Qualität haftest du sowieso. Die Haftung kannst du als gewerblicher Verkäufer zumindest in Deutschland nicht ausschliessen. Was sonst noch an gesetzlichen Geboten und Verboten dazu kommt, hängt vom Produkt und deinen nationalen Vorschriften ab.

Woher wissen wir ob es die realen daten des kunden sind

Vorauskasse oder Kreditkarte, anders wird das nix.

Was möchtest Du wissen?