Anforderung Bundeswehr heute

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du mußt unterscheiden zwischen dem Freiwilligen Dienst (das was früher die Wehrpflicht war). Wenn du dich da freiwillig meldest, wirst du ziemlich sicher einberufen, sofern du nicht ausgemustert wirst, sprich wenn du körperlich und geistig geeignet bist. Wenn du dich aber länger verpflichten willst, also als Zeitsoldat, gelten noch immer die gleichen Voraussetzungen, wie vor der Abschaffung der Wehrpflicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Smith94
09.10.2011, 18:12

Und wie sind die?

0

Ich denke mal die nehmen heutzutage jeden jetzt wo es die Wehrpflicht nicht mehr gibt. Nebenfrage: Wie kann man so blöd sein und zur Bundeswehr wollen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerTroll
09.10.2011, 18:10

ne die nehmen trotzdem nicht jeden.

0
Kommentar von Smith94
09.10.2011, 18:12

Interessier mich eben für Militär von heute aber mehr von damals. Außerdem keine Steuern,gute Bezahlung für Auslandseinsatzt(ich weiß Geld für Risiko,bringt dir nix wenn du es nicht mehr ausgeben kannst) Außerdem mag ich die Diziplin(Freihzeit logischer weise nicht einbezogen der Soldaten).Und wenn ich da bin verlier ich auch gewicht durch das Training.

0

Was möchtest Du wissen?