Anfechtung einer Klage im Nachhinein aufgrund arglistiger Täuschung des Klägers?

1 Antwort

Das sieht nicht gut aus.

Du musst deine Argumente vor Gericht vorbringen, wenn du das nicht tust, sieht es danach schlecht aus. Auch liegt keine arglistige Täuschung vor, wenn die Gegenseite einfach beim Prozess eine Information verschweigt.

3

Vorab geht es mir lediglich darum, ob die Möglichkeit besteht, im Nachhinein gegen diese Klage vorzugehen bzw. diese anzufechten.

0
3
@AnglerAut

In der Güteverhandlung wurde von Klägerseite aus verschwiegen, dass dieses Kautionskonto nicht mehr existiert. Sonst hätte die Richterin ja nicht dem Kläger in der vergleichsschrift erlaubt, sich aus dieser Kaution zu befriedigen.

Mit Verschweigen dieser Tatsache wurde die Güteverhandlung bewusst vom Kläger in eine falsche Richtung gelenkt.

Ich hatte den Kläger vor Einklagen der Urkunde mehrmals aufgefordert, mir doch die entwertete Urkunde nach dem Vergleich im März 2017 ( er löste diese nach seinen Worten nach dem vergleich auf, was sich im nachhinein ja als Lüge herausgestellt hat) auszuhändigen. Er verweigerte dies stets. Jetzt weiss man ja auch warum.

0
3

In der Güteverhandlung wurde von Klägerseite aus verschwiegen, dass dieses Kautionskonto nicht mehr existiert. Sonst hätte die Richterin ja nicht dem Kläger in der vergleichsschrift erlaubt, sich aus dieser Kaution zu befriedigen.

0
3

Die Information der vorzeitgen Auflösung wurde nicht verschwiegen, sondern wissentlich falsch angegeben, in dem vom Vermieter behauptet wurde, das Konto existiere noch!!!! Das läuft dann unter Falschaussage.

0

Hallo, Darf ich Wirtschaftsgüter, die nach Firmenauflösung ins Privatvermögen übergehen als Privatmann verkaufen?

Ich habe vor einem Jahr einen Bekleidungsposten (350 Teile) geordert für einen Onlineshop, der aber wegen Unfalls mit Folgen nie gestartet wurde. Die Firma ist inzwischen aufgelöst worden und der Posten ins Privatvermögen übergegangen. Darf ich den Posten jetzt PRIVAT, als Ganzes/ein Paket natürlich, zum Beispiel auf Ebay oder Kleinanzeigen verkaufen? Oder muss ich jetzt dafür ein Gewerbe anmelden, weil es sich um Neuware handelt und die Menge zu hoch ist? Es geht nicht um das Steuerthema, da weiss ich, dass es nachträglich der aufgelösten Firma angerechnet wird...

Freue mich, wenn sich jemand zufällig mit dem Thema auskennt... und mir eine Antwort geben könnte...

...zur Frage

Sex, Jungs, Alkohol im Auslandsjahr in den USA?

Ich möchte im Sommer 2016 für ein Jahr in die USA gehen , ich wäre dann 15 Jahre als und würde dort 16 werden. Jetzt stellt sich mir die Frage, wie gehen die Amerikaner mit Jungsbesuch um , also wenn ich einen Freund habe ob ich ihn mit auf mein Zimmer nehmen darf ? Und wie gehen sie mit Alkohol und sex um ? Ich habe nämlich keine Lust vorzeitig nach Hause geschickt zu werden!
Danke im Voraus

...zur Frage

Ist die häufige Einnahme von Novaminsulfon gefährlich?

Mir wurde das Medikament im Mai 2016 verschrieben aufgrund meiner Migräne. Ich habe allerdings jetzt schon häufig gehört, dass die dauerhafte Einnahme gefährlich sei. Seit Mai 2016 habe ich 2 Packungen gebraucht, etwa 4 bis 6 Tabletten pro Monat.

...zur Frage

Verwaltungsrecht Widerspruchsbescheid Klage und nun?

Hallo, meine Frau ist Beamte in Sachsen. Sie legte Widerspruch gegen ihren Bezügebescheid erstmals im Januar 2013 ein. Weil Sie sich nicht sicher war reichte Sie diesen Widerspruchsbescheid nochmal im April des gleichen Jahres (2013) ein. Auf den im April eingereichten Widerspruchsbescheid kam im Mai eine Ablehnung des Widerspruchs. Aufgrund dessen reichte Sie im Mai Klage beim zuständigen Verwaltungsgericht ein. Als Anlage sendet Sie die Klageschrift und als Anlage u.a. den Widerspruchsbescheid aus April 2013 mit. Diese Klage ist nun anhängig.Nun bekam Sie erneute einen Widerspruchsbescheid wo der Widerspruch aus Januar abgelehnt wurde. Wie sollen wir verfahren, einfach das Gericht darüber verständigen ? Die alte Klage zurück nehmen und neu Klagen ist ja nicht möglich, ggf Klageerweiterung oder was?

...zur Frage

Arbeitslosengeld nach Aussteuerung durch Krankenkasse?

Nach einer schweren Erkrankung im Juni 2016 wurde ich durch die Krankenkasse im Dezember 2017 ausgesteuert.

Der sozialmedizinische Dienst hat, bei einer von der Agentur für Arbeit veranlassten, Untersuchung festgestellt, daß ich weiterhin nicht 15 Std. wöchentlich arbeitsfähig bin. Bewilligungsbescheid für ALG1 liegt bereits vor.

Bei der Berechnung des Bemessungsentgeltes wurde der Zeitraum 01/16 bis 22.07.16 berücksichtigt. (Ende der Lohnfortzahlung) In diesem Zeitraum erfolgte die Auszahlung meines Urlaubsgeldes durch meinen AG. Das Urlaubsgeld wurde anteilig auf jeden Tag vom 01.01. - 22.07. angrechnet.

Im November 2016 erfolgte die Auszahlung meines 13. Monatsgehaltes. Diese Zahlung blieb komplett unberücksichtigt. Laut Agentur für Arbeit kann diese Zahlung nicht berücksichtigt werden, da sie ausserhalb des Bemessungszeitraumes lag. Ist diese Herangehensweise nicht vollkommen widersinnig?

Müßte nicht Urlaubs- u. Weihnachtsgeld anteilig für das ganze Jahr angerechnet werden?

Ist das wirklich rechtens so?

Vielen Dank.

...zur Frage

Was bedeutet ,Beweisbeschluss des Gerichts?

Hallo ,ich habe eine Frage! Ich habe beim Landgericht eine Verfahren laufen in dem ich als Klage laufen habe aufgrund eines Verkehrsunfalls. HWS Bandscheibenvorfall hat der Gutachter mir bestätigt mit einer G Kraft von 8-10.wegegen PTBS mußten wir zusätzlich Antrag stellen.Die Gerichtsverhandlung war im Dezember 2016. Nun sollte im Februar 2017 das Gericht entscheiden ob ich zusätzlich wegen PTBS zum Gutachten muß oder ob die vorhandenen Berichte von den Kliniken und Psychologen ausreicht um ein Urteil zu fällen.ich habe von meinem Anwalt mitgeteilt bekommen, der Beweisbeschluss des Gerichts liegt uns noch nicht vor? der Termin des Gerichts wurde auf Anfang April verlegt.Was bedeutet daß! heißt das ,es wird aufgrund der Beweise beschlossen oder Es wird beschlossen noch weitere Beweise vorzubringen? wer kann daß Definieren?

Währe sehr dankbar für eine Antwort!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?