Anfangen mit abnehmen?

5 Antworten

Wow, ist ja alles recht nett in den bisherigen Antworten, aber wenig hilfreich in Bezug auf deine Fragestellung, ich geh mal etwas härter vor.

Fakt ist ja, dass du gewillt bist abzunehmen, das Ausmaß deines Übergewichts ist mir natürlich nicht bekannt, aber du solltest dir folgende Fragen stellen:

In wiefern schränkt mich mein jetziges Gewicht ein?

Welche Vorteile hätte ich, wenn ich (beliebige Zahl) weniger wiegen würde.

Wie sehe ich selbst andere Menschen die mein Gewicht und mein Wunschgewicht haben?

Die Antworten auf diese Fragen kannst du dir aufschreiben und an deinen Kühlschrank pinnen.

Meine Schwester war mal nen Jahr in Amerika und hat da auch extrem zugenommen, was dort nicht auffiel, weil da alle so aussehen, aber als sie wieder in Deutschland war, stand sie heulend vorm Spiegel und meinte "Guck mal was ich für ne fette Qualle bin"... Die hat ihre eigene Selbstwahrnehmung so dramatisiert, dass sie innerhalb von 6 Wochen 25kg abgenommen hat.

Wie gesagt, das klingt recht hart, aber deinem Wunsch abzunehmen hilft eine "Steh zu dir" Antwort nunmal nicht. Zumal Übergewicht kein gesellschaftliches, sondern durchaus ein gesundheitliches Problem darstellt.

Ich wünsche Dir viel Erfolg :)

mach doch mal ein bisschen Sport oder so.
ganz normalen acht-Stunden Arbeitstag kann ich auch empfehlen.
Am Besten vegetarische oder hauptsächlich vegetarische Ernährung auch.
Es müssen auch keine drei Mahlzeiten am Tag sein. d.h. einfach mal ne Mahlzeit ausfallen lassen, stattdessen n Saft oder n Milchkaffee.

Wahrscheinlich willst du selbst garnicht wirklich abnehmen, sondern fühlst dich von aussen und von der Gesellschaft unter Druck gesetzt. Ich würde eher sagen, dass du es genau richtig machst und dich nicht von aussen verrückt machen lässt. Wenn du es nicht willst, dann lass es sein, ganz einfach.

Was möchtest Du wissen?