Anfang 12. Klasse abgebrochen - Abi nachholen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey
Also erstmal mach dir Mal nicht so einen Stress,eine Freundin von mir ist 25,hat zwei Kinder und macht gerade ihr Fachabitur an einer ganz normalen Schule nach.

Du bekommst Schüler-Bafög und kannst außerdem Wohngeld beim Amt beantragen,sodass du dir eine eigene Wohnung suchen kannst,dafür brauchst du einen WBS Schein,den benatragst du mit deinem Einkommensnachweis. Alles andere du bist 20 also hast du Recht auf Hilfe vom Jugendamt. Besorg dir diese! Die können dir helfen,damit du schnell bei deinen Eltern raus in eine eigene Wohnung kommst und können dir auch genau sagen,was du wie und wo überall benatragst kannst/solltest/musst. Das was ich dir erzähle kenn ich so aus Berlin,wenn du dort nicht wohnst,geh trotzdem in deinem Bundesland zum Jugendamt,die zeigen dir Möglichkeiten auf. Soweit ich weiß (in Berlin) darfst du sogar Bafög und Hartz vier beantragen,solang du zur schule gehst. Ansonsten empfehlen ich dir am Wochenende zu Jobben und in den Ferien. Such dir einen Kellner Job.

Ich empfehle dir das Fachabitur auf einer normalen schule nach zu machen. Nein du musst die 11. Klasse nicht wiederholen,sondern kannst dich ganz easy mit dem Zeugnis aus der 11 bewerben und in die 12. Klasse einsteigen.
Warum ich von der Abendschule abrate? Das ist Stress pur. Du musst doppelt und dreifach soviel lernen und seien wir ehrlich,wie viele Leute können sich abends noch konzentrieren.

Ich hoffe,ich konnte ein wenig weiter helfen.
Viel Glück!

3

Danke für die Antwort :) Damit es nicht falsch verstanden wird: Die Familiensituation zu Hause ist kompliziert, aber es ist nicht so, dass ich von meinen Eltern prinzipiell schlecht behandelt werde. Ich hab halt kaum Platz, da ich viele Geschwister habe (die Wohnung ist relativ klein) und in letzter Zeit streiten sich meine Eltern und ich sehr oft, ich wollte, falls das klappt mit dem Abi, das so gut wie es geht beenden und deshalb versuchen in einer eigenen Wohnung unterzukommen, damit ich auch nicht so viel Stress hab. Meinst du, ich würde da, wenn ich es gut begründe, Chance auf Unterstützung bekommen?

0
4

du hast immer Chance auf Unterstützung. Du bist zwanzig Jahre alt,wenn du das Gefühl hast,etwas allein nicht hinzubekommen,dann wird dir keine Behörde Hilfe verweigern okay? Gerade weil du ab 18 erwachsen bist und über dein Leben selber entscheidest,hat das Amt(egal welches) Pflicht dir zu helfen oder sich wenigstens zu beraten. Klar es kann sein, dass das Jugendamt sagt,okay wir geben dir eine Einzelfall Helferin,aber mehr brauchst du nicht,es kann auch sein das das Jugendamt sagt,sie können dir nicht helfen,weil deine Situation"nicht schlimm genug" ist. Du kannst es aber immer probieren. Erzähl ihnen,dass du viele Geschwister hast,keinen Platz oder keinen Ort um dich zurück zu ziehen,erzähle ihnen auch,dass ihr oft streitet,du aber nicht weißt,wie du dir ne eigene Wohnung und sowas besorgen kannst,wenn du das Abi nachmachen möchtest. sollte das Jugendamt dir nicht helfen,dann Gehst du zur Bundesagentur für Arbeit. Bei denen kannst du Wohngeld beantragen,sodass deine Miete entweder komplett oder zumindest teilweise übernommen wird. Du kannst sogar ,solange du noch zur Schule gehst, Arbeitslosengeld beantragen und das bekommen(auch Zusätzlich zum Bafög) . Auch wenn du Bafög beantragst,die können dir auch einen Teil der Miete bezahlen,werden aber vorher überprüfen,ob deine Eltern dich unterstützen könnten,finanziell. Geh einfach Mal zu beiden Ämtern und lass dich beraten😉

0
3
@Lili3679

Okay, danke dir für deine ausführliche Antwort, das ist sehr nett von dir :)

0

Was möchtest Du wissen?