Anfall meiner Katze

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich habe selbst Epilepsie. Selbst bei Menschen ist eine Medikation sehr schwierig. Es gibt mehrere Anfallsarten. Kleine Anfälle (Absencen) treten Häufiger aber dabei kurz auf. Größere Anfälle äußern sich mit Zuckungen oder Umfallen. Ich habe z.B. jeden Tag mehrere kleine Absencen, ab und zu Zuckungen und sehzr selten falle ich um(ca. 1mal im Jahr). Der Arzt kann nur Epilepsie feststellen, wenn sie gerade auftritt. Deine Katze könnte wirklich Epilepsie haben. Ein Symptom ist auch die Wesensänderung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von misserfurt
05.10.2011, 10:00

das erklärt mir nicht das Druchdiegegengrennen.. trotzdem danke. habe auch epilepsie (absencen)

0

Wie Du die Symptome beschreibst, könnte das ein epileptischer Anfall gewesen sein. Nicht erschrecken – auch Katzen und Hunde können das bekommen. Die Anzeichen stimmen jedenfalls überein. Sollte die Katze während eines Anfalls auch Kot oder Urin absetzen, wäre das ein sicheres t´zeichen, denn sie verlieren dann die Kontrolle über ihre Schliessmuskeln. Tierärzte glauben das häufig nicht, dass es sich um Epilepsie handelt. Du solltest das auf jeden fall beobachten. Wenn es selten auftritt, hast Du Glück. Wir hatten einen Kater, der an Epilepsie litt (mit den Symptomen dir Du beschreibst) – er ist leider recht früh gestorben. Eine Behandlung ist nicht einfach, denn eine medikamentöse Einstellung bei Katzen hat viele Nebenwirkungen. Dass der Tierarzt bei einem Check nichts findet, ist normal, das ging uns auch so … Denn man müsste umfangreiche Untersuchungen anstellen um das richtig zu diagnostizieren. Also einfach weiter aufpassen, was passiert und im Zweifelsfall einen anderen Tierarzt zu Hilfe nehmen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von misserfurt
04.10.2011, 09:08

daran hab ich auch schon gedacht.. ich hoffe es nicht. da sie es in ihrem ganzen leben bisher 1mal hatte und immer kerngesund ist

0
Kommentar von quopiam
04.10.2011, 09:13

Im Prinzip gebe ich Dir recht, nur scheint das hier nicht zuzutreffen. Epilepsie haben und einen epileptischen (kleinen) Anfall zu erleiden sind zwei Paar Stiefel. Wenn ein Tier (oder ein Mensch) nur einmal einen Anfall hat, so wie er in der Frage beschrieben wurde, kann man nicht davon ausgehen, daß die Katze gleich "Epilepsie hat" und schwer krank ist. Solche Anfälle können spontan ausgelöst werden, weil große Regionen im Gehirn einfach quasi ein elektrisches Gewitter verursachen. Es kann bei diesem einmaligen Anfall bleiben oder nach vielen Jahren wieder einmal auftreten. Das ist NICHT behandlungsbedürftig, zumindest nicht bei einer Katze, die sonst gesund ist. Katzen fahren nicht Auto und reparieren keine Hochspannungsmasten, da muß man keine Angst haben. Das einzige Risiko, das bleibt, ist daß die Katze in einem solchen Zustand vor ein Auto rast. Das kann ohne epileptischen Anfall auch passieren, wenn sie erschrickt oder angegriffen wird. Bei Wohnungskatzen ist das Risiko ja praktisch nicht vorhanden.

Also, misserfurt, wenn es weiter keine Probleme gibt und Deine Katze fröhlich vor sich hinlebt, mußt Du Dir überhaupt keine Gedanken machen. Es besteht ohne akut vorliegende Krankheit kein Behandlungsbedarf. Du solltest vielleicht darauf vorbereitet sein, daß sich das mit zunehmendem Alter Deiner Katze u. U. ändern kann, das muß aber nicht sein. Es ist auch bei vielen Menschen so, daß sie nur einen einzigen mehr oder weniger leichten Anfall im Leben haben und sonst ganz ungeniert leben. Gruß, q.

0

vor 2 Jahren? warum schreibst du dann jetzt erst? naja... Meine Katze hat ca. einmal pro Woche ihre "crazy-2-Minuten" rennt wie bescheuert mit Höchstgeschwindigkeit durch die Wohnung, stellt sich irgendwo hin, fängt tierisch an zu maunzen um dann nochmal mit enormer Geschwindigkeit rumzugallopieren. Dass ihre Pumpe dabei auf Touren kommt, ist wohl ganz normal. Warum sie das macht? keine Ahnung! Ob sie deswegen krank ist? mit Sicherheit nicht. Ihr Maul ist bei großer Anstrengung auch geöffnet, zum Hecheln. Das einzige was mir bei deiner Katze komisch vorkommt, ist dass irgendwas aus ihrem Mund austrat. Aber auch Katzen sabbern ab und zu, und wenns deiner sonst gut geht würde ich mir keine Sorgen machen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von quopiam
04.10.2011, 09:15

Das haben unsere Katzen auch, die "spinnerten 2 Minuten" gehören einfach dazu, aber ich denke, in der Frage wurde etwas anderes beschrieben. Gruß, q.

0

wenn es nur ihre 5 minuten gewesen wären.. die hat sie ja auch regelmäßig, aber ganz normal. damals wars so, dass sie auf nichts reagiert hat und überall davor gerannt war

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vll Höhlenkoller? Oder von einer Biene ins Maul gestochen worden? (Unser Kater frisst die immer, ich warte nur auf den Tag, wo die Biene schneller ist.) Unsere beiden Katzen wirken jedenfalls auch wie wahnsinnig, wenn sie ein Insekt hier in der Wohnung jagen, dass ich noch nicht mal in dem Moment sehe. Sie springen sogar an die Wände, um sich wie Billardkugeln davon abzustoßen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vor 2 Jahren? Und das frägst du jetzt? Meine Katzen rennen auch manchmal wie von der Tarantel gestochen durch die Gegend und knallen irgendwo gegen, wenn sie die Kurve nicht mehr kriegen. Das sie dann schneller atmen, ist normal. Tust du beim rennen ja auch. Der Tierarzt sagte dir ja schon,.. alles in Ordnung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

unser Hund hat das auch manchmal. Wir nennen das immer seine "5minuten" dann rennt der immer wie ein Irrer rum und man kann ihn dann auch erstmal nicht beruhigen. Unser Tierartzt meinte, dass das nix schlimmes wäre und wenn deine Katze das nie wieder hatte dann ist das doch gut. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als unsere Katze noch jünger war ist sie auch durchs Haus gerast und hat sich an der Tür angerannt.Sie ist immer gegen die Wand gesprungen,dass man sogar die Abdrücke der Pfoten sah.Jetzt ist sie schon eine alte Dame und dementsprechend ruhig.L.G.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tiere verhalten sich manchmal eben merkwürdig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

meine katze hat fast jeden tag ihre 5 minuten... da rennt sie rum springt gegen türen macht stants halbe saltos... da mache ich mir echt sorgen.. wenn ich in meinem zimmer bin und sie gegen meine tür springt stört das immer voll... naja ich bin das aber gewohnt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigendlich haben alle Katzen so einmal am Tag so einen angestauten Energieanfall. Wenn Du es aber als aussergewöhnlich empfindest, lass sie doch einfach untersuchen. Sicher ist sicher ;-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?