Anfänger Longboard zum cruisen gesucht!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

beliebte und qualitativ hochwertige einsteiger longboards mit einem guten preis/leistungs verhältniss sind unteranderem das Globe Prowler, Titus Rod V2, Ninetysixty Boobam, oder auch das Jucker New Hoku.

Rod und Prowler, sind ziemliche allrounder, sliden ist mit den boards auch für einsteiger möglich, das New Hoku sowie das Boobam hingegen sind mit weicheren rollen ausgestattet, und liegen etwas tiefer, damit sind sie eher auf distance und gemütlicheres fahren ausgelegt, dafür eignen sie sich schlechter zum sliden. (Boobam und Hoku gibt es jeweils in 3 flex stufen, 3/flexy, 2/medium, und 1/stiff)

alles in allem solltest du dir erstmal gedanken machen wofür du das board dann genau willst oder in welche bereiche du dich weiter entwickeln willst (willst du zumbeispiel sliden, willst du eher lange oder kurze strecken fahren, und intressierst du dich für downhill oder dancen?), dann könnte ich dir ein genaues setup vorschlagen das für deine zwecke geeignet ist.

und um kurz auf die anderen atworten einzugehen, nein, du solltest dir kein billiges schrott board bei decathlon, oder sonst wo für 50-80€ kaufen, die halten nichts aus, haben einen enorm hohen verschleiss, da kann man das geld im grunde auch verbrennen und hat mehr davon.

Schau mal bei decathlon. Da sind die nicht so teuer, zwar auch keine besonders hochwertigen Markenprodukte, aber für den Anfang ideal. Wenn du dich dann merkst, dass dir das wirklich gefällt und so kannst du dir ein andere Produkt kaufen. Vorteil bei decathlon ist auch, dass die Sachen sehr robust sind. Also wenn du öfters fällst macht das dem Bord nichts aus :)

Bei sport 2000 eins für 70-100€ und dann noch Bonus rede dazukaufen

Was möchtest Du wissen?