Anfänger-Auto gesucht (Mädchen)

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

es kommt drauf an was du ausgeben willst:) aus erfahrung weiss ich das die b u. c-orsa gut sind sie haben auch ihre macken aber sind günstig im unterhalt und die teile bekommt man hinterher geworfen(sind billig) den b-corsa würde ich als 1.4er(99er - 2000er baureihe) nehmen mit60ps is net zu vie u. net zu wenig, geringer verbrauch, geringe wartungskosten, sehr robust( fahre nen b-corsa 189000km, 12 jahre alt, 4airbags, wenig rost) gibts als 3türer u. 4türer, kinderkrankheiten: die achskopfmanschetten, AGR- ventil, LMM, Lambdasonde, es kommt auf die pflege des vorbesitzers an wieviel rost diese wagen haben, habe schon welche gesehen die nach 16jahren wenig rost hatten. Der c-corsa als 1.2er 75ps(4airbags) is eine gute wahl, die letzten baureihen sind ne gute wahl, den gibts als 3 u . 5 türer, geringe wartungskosten, die meissten teile sind günstig, rost haben die nicht mehr,kostet rund 75euro an steuern, der motor hat keinen zahnriemen sondern ne steuerkette(man muss da etwas öfter nach öl schauen da es wichtig für die kette u. ventile ist) was ne extra wartung erspart, die leistung is gut, verbrauch 6l auf 100km, kinderkrankheiten: öldruckschalter, lenkgetriebe, ausgeschlagene stabis. wenn du dir nen wagen ausgesucht hast egal was für ne marke, mach ne probefahrt zum nächsten tüv die prüfen den wagen auf herz u. nieren, dann bist du auf nummer sicher u. dein geld wurde für nen guten wagen ausgegeben, lass deinen wagen über deine eltern laufen dann sparst du an versicherung, ( das sind meine erfahrungen mit den corsas)

Hi glornemaus! kauf dir einen Renault Clio der ist nicht anfällig und auch sonst sehr gut und als gebraucht auch,und steuer und vers. günstig

Es soll sicher sein. Auf keinen Fall einen italiener oder japaner. Ein VW Polo oder Golf sind wohl die Klassiker schlecht hin. Ich hatte einen älteren Audi A3. Es sollten nicht viele PS sein, da man so als Anfänger eher lernt den Schwung mitzunehmen und vorausschauender zu fahren, da es schlichtweg ziemlich lange dauert um auf Geschwindigkeit zu kommen.

vw is meisst teuer in den versicherungen, service u. orginalteile sind teuer, das mit den ps ist so ein ding was sind viel und was wenig ps? zu wenig ps is keine gute idee, du musst ja auch damit rechnen das sie mit mehreren leuten fährt was dann echt anstrengend wird

0
@EvilShark

Ist dafür aber meist eine sicherere Variante. Außerdem einen besseren Wiederverkaufswert. Naja, ich meinte nicht gleich ein Auto mit 130PS kaufen. Wenn man weniger PS muss man vorausschauender fahren, da man sonst immer wieder zu stark bremsen und danach beschleunigen muss. Wenn man ein Auto mit 130PS hat wird das einen wohl nicht stören, bei 75PS ist es schon nervig.

0
@tiago654

so war das auch nicht gemeint, ein c-corsa mit etwas über 1000kg u. 75 ps zieht schon ganz gut wenn du nen audi mit 75ps hast dann wird das nix mit überholen ;)Ist dafür aber meist eine sicherere Variante. Außerdem einen besseren Wiederverkaufswert sichere variante?? ich glaube nicht u. beim wieder verkaufswert kommt es ja wohl nicht nur auf die marke an!

0
@EvilShark

vw hat genau so ne maken wie jede andere marke! es wird bloss nicht so in den medien breitgetretten, ein 5er golf der an den türen rostet weil die abflüsse fürs wasser nicht richtig arbeiten is für mich kein auto was man schnell los wird, das is nur einer von einigen fehlern die vw hat! was hat VW was andere nicht haben? wenn ich ein sichereres auto haben will kauf ich mir nen schwedenpanzer(volvo) da kommt kein VW ran, der lupo, fox u. phaeton waren ein totaler reinfall, jeder automarke hat ihre leichen im keller man muss nur suchen!

0
@EvilShark

Naj Wiederverkaufswert hängt schon stark von der Marke ab, natürlich gibt es etliche andere Faktoren. Mit sichere Variante meine ich, dass sie meist eine lange Lebensdauer haben und nicht nur in der Werkstatt rumlungern wie die Italiener. Es gibt wirklich viele 2er oder 3er Golfs die 200000km gefahren sind und noch immer laufen. Ich hatte auch mal nen Audi 80 Baujahr 92 der bei mir etwas mehr als 500000km gefahren ist und nur in der Werkstatt war um Keilriemen, Zahnriemen und das übliche halt zu wechseln. Mein Vater war aber auch KFZ.Meister und hat immer gut auf mein Auto aufgepasst. ;) Doch dann ist irgend so eine Motorkopfdichtung? oder so kaputt gegangen und wir haben ihn aufgeben müssen.

0
@EvilShark

VW Sharan hat auch zig Fehler. Aber gegen die älteren Golfs kann man aus Erfahrung nicht sehr viel schlechtes sagen glaube ich. Ja der Phaeton war auch einer der größten Flops. War damals das Auto, dass am meisten Wert verliert im Jahr 2010 glaube ich das in einer Autozeitung gelesen zu haben und ja jetzt bemerke ich dass ich da wohl Blödsinn geschrieben habe. :)

0
@tiago654

ah ok jetzt habe ich das mit sicher kapiert :), ja hast schon recht das die alten VWs ne hohe laufleistung erreichen können aber das liegt an dem besitzer nicht an dem wagen nur pflege u. wartung halten den wagen sehr lange am laufen da kannst du fast jede marke nehmen, ich mach alles selber an meinem b-corsa, ausser verschleissteile is echt nix grosses gewesen, da bin ich sogar überrascht, der hat sogar noch die ersten bremstrommeln u. 4orginal radlager drin, wer sein auto pflegt der hat auch mehr davon, das sind selbst 15jahre kein problem;)

0

Was möchtest Du wissen?