Anfälle Nachts, seit dem Donnerstag?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi hayatin,es könnte sich um sogenannte Nachtanfälle handeln.Differentialdiagnostisch kann es sich um eine GrandMalEpilepsie handeln.Der GTpp mit dem Neurologen ist sehr wichtig.Ein EEG bringt da rasche Klärung.Die Epik ist gut behandelbar.Ein Davor Nocturnes tritt vor allem bei Kindern auf.LG Sto

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die praktische Feststellung wäre, dass das eine psychische Störung IST. Zum Neurologen gehen. Rsp. goggelst du mal nach dem Thema "Schlafmedizin" an deinem Wohnort. Vor einer Medikamenteneinnahme wäre da ein Schlaflabor im Prinzip zu empfehlen, ich weiss aber nicht, ob das "aus Kostengründen" in D überhaupt noch angewandt wird rsp. "dem Bürger auch problemlos zugänglich ist"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du Horrorfilme gesehen, die dich geängstigt haben? Oder ein ungelöstes lastendes Problem, über das du lieber nicht nachdenkst? Das alles schlummert in uns und kommt durch sogenannte Alpträume zum Vorschein. Vielleicht hört es von alleine wieder auf. Wenn nicht, sollte ein Gespräch helfen können, ggfs. bei einem Psychologen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
hayatin 22.11.2015, 10:57

Nein, die Anfälle kamen einfach so. Sowas ist mir zum ersten Mal passiert 

0
Nirakeni 22.11.2015, 16:19
@hayatin

War vielleicht doch "nur" ein Alptraum. Vielleicht tritt es nicht wieder auf.

0

Ein durchcheck beim Arzt - neurologen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi hayatin,leider hat sich ein Tippfehler eingeschlichen.Ds sollte Epilepsie und nicht Epik sein.LG Sto

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?