Anerkennungsregelung = Schulabschluss?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du bekommst dann (je nach Bundesland) ein Zeugnis, auf dem stehen wird, dass du das Gymnsium nach Klasse 10 verlässt und dasd das vergleichbar mit einem Reaschulabschluss ist, hast also keinen wirklichen Schulabshcluss.

Warum wechselst du nicht sofort oder zum Halbjahr auf eine Realschule, dann kannst du dort noch die Prüfungen mitmachen und so den Abschluss erwerben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise hat man automatisch einen Mittlere-Reife-Abschluss. Wenn die zehnte Klasse an einem Gymnasium abgeschlossen wurde. Dennoch gibt es Bundesländer, wo auch die Gymnasiasten eine zentrale Prüfung schreiben müssen, zu diesen Ländern gehören als Beispiel das Bundesland Brandenburg, um den Mittlere-Reife-Abschluss inne zu haben. 

Am besten ist es, wenn man ein aufklärendes Gespräch mit dem Rektor, Lehrern oder einer Bildungszentrale des Landes sucht. 

Oder man wiederholt einfach das Schuljahr und macht es besser als im Vorjahr. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kommt man auf die Frage? Alle anderen rackern sich ab und müssen die Zentralprüfungen über sich ergehen lassen, aber wenn man nach der 10. ohne Prüfung abgeht, habe ich trotzdem einen Abschluss? Also bitte...

Die Anerkennungsregelung gilt, soweit ich weiß, für die mittlere Reife, wenn man den gymnasialen Abschluss nicht schafft oder so ähnlich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, dann hast du keinen Abschluss. Warum wiederholst du die Zehnte nicht einfach?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Überlege es dir lieber noch einmal, und unternehme einen 2. Anlauf, Das ist schon vielen Menschen so ergangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?