Anerkennung des "Armenischen" "Völkermordes"?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Da es nunmal auch Teil unserer Geschichte ist und zur Aufarbeitung nötig war. Anders als Erdowahn beschäftigen wir uns nämlich mit unserer Vergangenheit und leugnen sie nicht.m

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThreeDolf
05.06.2016, 09:48

Es ist zwar eine Schandtat aber die Völker gehen immer mehr auf die Türkei drauf ( ͡° ͜ʖ ͡°)

0

D. wolte den Kriegsverbündeten, also das Osmanische Reich nicht verprellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele andere Staaten dies schon lange anerkannt. Deutschland bekennt sich auch ganz klar zu seiner Mitschuld an dem Genozid. Deutschland bekennt sich auch zum Holocaust, dessen Leugnen sogar unter Strafe steht. Du musst mal die ganze Berichterstattung verfolgen und nicht nur Erdogans Hetze und seine Propaganda.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThreeDolf
06.06.2016, 23:24

Ich bin kein Fan von Erdogan ( ͡° ͜ʖ ͡°) Den Völkermord gab es nicht ( ͡° ͜ʖ ͡°)

0

Was hat das mit "obwohl" zu tun?

Es WAR Völkermord. Fertig. 

Der Bundestag hat den Völkermord an den Armeniern als solchen bezeichnet, auch WEIL das Deutsche Reich dabei zugesehen hat - und die verbündete Türkei sogar mit Waffen belieferte. 

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?