Anerkennung als Opfer von Gewalt vor dem Gericht?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ja einen Anwalt hatte ich zum Glück, alleine hätte ich sicher schon früher aufgegeben!

Also ich denke es ist nicht so das mir keiner helfen könnte, sondern das es vielleicht garnicht gewünscht ist. Ich wurde ja an eine Frau verwiesen die mich vom Amt beraten sollte, doch Beratung hat nicht statt gefunden, sie drückte mir ein Prospeckt in die Hand und sagte da stünde alles drin und mehr würde sie mir nicht sagen können. Ich habe dann da nachgelesen und angefangen Anträge zu stellen, doch jeder hat als Antwort ergeben, das ich es bei der Krankenkasse beantragen soll weil entweder sind die zuständig oder, das muss nicht übernommen werden, weil es in meinem Antrag auf Entschädigung nicht angesprochen wurde.

Ich suche einen Menschen, der sich im besten Fall mit mir zusammen setzt und mir sagen kann was ich wo beantragen muss/kann. 

Jetzt wo ich dir das schreibe denke ich gerade das ich mich vielleicht noch einmal mit meinem Anwalt zusammen setzen könnte?

Danke das du den Anwalt noch einmal angesprochen hast, der war  irgendwie garnicht mehr auf meinem Zettel doch er müsste es doch eigentlich genau wissen oder? 😏

Das werde ich versuchen und dann kann ich ja noch einmal herkommen und sagen ob es ein guter Gedanke war.

Danke für deine (eure) Geduld und Zeit beim lesen und antworten.

Rieke

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?