Android oder iOS was soll ich nehmen?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die wesentlichen Unterschiede sind, das mit iOS ein eher geschlossenes, damit aber auch recht stabiles und langlebiges System erwirbst, das keinen uneingeschränkten Zugriff auf sämtliche Hardware und deren Einstellungen erlaubt.

Bisher gab es aber noch nichts, das ich in etwa fünf Jahren Apple vermisste, außer dass mein voriges iPhone mit nur 16 GiB nach längerer Nutzung „plötzlich” deutlich zu wenig Speicher hatte, weswegen ich dieses Frühjahr auf ein neues wechselte.

Bei Androids hast den Vorteil nahezu uneingeschränkter Systemnutzung und Speichererweiterung, was allerdings auch deren größte Schwäche ist. Das System ist deutlich anfälliger für fehlerhafte oder Schadsoftware und weist oft binnen Jahresfrist erste Mängel in der Stabilität auf, was ich in meinem Freundes- und Bekanntenkreis beobachte.

iOS ist das Arbeitstier, das in perfekter Abstimmung mit der Hardware über lange Zeiträume großartige Ergebnisse liefert. Dementsprechend teuer sind iPhones, aber bei pfleglichem Umgang auch sehr langlebig, fünf oder mehr Jahre sind nicht selten.

Android ist das hochgezüchtete Rennpferd, das auf vielen unterschiedlichen Mobiltelefonen in allen Bereichen hervorragend funktioniert, aber ebenso wie die preisgünstige Hardware mit etwa zwei bis vier Jahren Lebensdauer, recht fehleranfällig.

Die meisten Nutzer ihres jeweiligen Systems sind von diesem überzeugt, ich ebenfalls.

Da ich noch ein älteres MacBook besitze und gelegentlich ein iPad habe, liegen mir die guten Synchronisationsmöglichkeiten aller Applegeräte näher, als die kaufgünstige Highend Hardware mit Android.

Wie sich inzwischen in meinem Umfeld herausstellte, sind Nicht-Apple-Geräte gerechnet auf ihre Lebensdauer, also sozusagen €/Jahr, letztlich nicht preisgünstiger, teilweise sogar teurer als die „Äpfel”.

Jeder muss selbst entscheiden, welches für ihn das bessere System ist, am besten durch reichlich Ausprobieren. Das pauschale Niedermachen des jeweils anderen mit fadenscheinigen Begründungen finde ich unnötig, weil beide Vor- und Nachteile haben.

DANKE. Genau solche Kommentare habe ich gesucht.

0

Vielen Dank für den Stern (:

0

Vorteile von Apple:
- Die Software, iOS ist ein sehr schönes, intuitives Betriebssystem. Das System ist sehr geschlossen, wie andere schon geschrieben haben, aber das ist dir als normaler Endnutzer egal.
- Sicherheit. Der AppStore wird von Apple äußerst genau geprüft, welche Apps in den Store kommen. Da werde viele nicht zugelassen. Damit setzt Apple gewisse Standards und bewahrt vor Abzockungen und Viren.
- Alles läuft insgesamt flüssiger

Vorteile von Androidgeräten:
- Androidgeräte von chinesischen Firmen sind oftmals sehr günstig und erfüllen ihren Zweck. Telefonieren, paar simple Apps und alles läuft.
- Die Apps sind tatsächlich häufig günstiger

Habe ich irgendwelche großen Aspekte vergessen?

Danke

0

Wenn du noch paar Informationen gibst, wie du das Handy nutzen willst, kann man sicherlich noch genauere Tipps geben.

1
@Lukas1357924680

Wichtig für mich: Akkulaufzeit und Stabilität.

Weniger wichtig für mich:Speicherplatz (das hat mit dem Betriebssystem natürlich nichts zu tun)

Meistens nicht wichtig: Alles andere.

0

Das Gröbste habe ich dir in deiner anderen Frage schon geschrieben. Ansonsten ist das Thema sehr gut im Internet verzeichnet, wobei man bei der Wahl der Quellen sehr vorsichtig sein muss, da viele doch sehr subjektiv oder Vorurteil-basierend schreiben. Am besten gehst du ab und zu zu Saturn oder Mediamarkt und testest beide Systeme einfach aus.

Was möchtest Du wissen?