Android auf Pc übertragen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Meiner Meinung nach gibt es da nur eine Lösung:
Da Dein Tablet keinen HDMI-Ausgang hat, musst Du mit dem Tablet eine WLAN-Netzwerkverbindung mit Deinem Notebook einrichten.
Vom Notebook weiter, je nach Beamer-Type, HDMI-, DVI-, VGA- usw. -Kabelverbindung.

Nachtrag: Zum Einrichten eines solchen Netzwerks schreibt der Rezensent D. Nentwig am 23. Juni 2013 ( http://www.amazon.de/product-reviews/B00D89THJ0/ref=dp_top_cm_cr_acr_txt?ie=UTF8&showViewpoints=1 ) . Zitat:

"Tipp für die kabellose Datenverwaltung eines „Androiden“ über den Windows PC, wenn man dafür, so wie ich, nicht ständig das Tablet an den Rechner hängen möchte oder die Microsd-Karte ungern hin und herschiebt.

  1. App "FTPServer" suchen und installieren/ starten
  2. "User": einen Benutzernamen vergeben
  3. "Pass": ein Passwort festlegen
  4. "Port": sollte eine Portnummer sein, den euer Router zulässt, etwa "2221" – bei Verbindungsproblemen prüfen ob die Portnummer freigegeben ist
  5. Stammverzeichnis auswählen: „SD-Karte“. "/sdcard" eintragen
  6. "Allowed connections": WLAN auswählen
  7. "Save and Restart Service". Jetzt könnt ihr am oberen Bildschirmrand eure IP-Adresse sehen, die ihr nun für den Explorer benötigt.

  8. Windows Explorer öffnen, rechte Maustaste auf "Computer" und wählt "Netzwerkadresse hinzufügen | Eine benutzerdefinierte Netzwerkadresse auswählen".

  9. IP-Adresse eures „Androiden“ eingeben: „ftp://username@IP-Adresse“
  10. Android steht als Laufwerk unter Windows zur Verfügung

Gibt natürlich noch andere Möglichkeiten dazu, aber diese ist tatsächlich sehr leicht umzusetzen. Vielleicht auch für nicht so sehr technisch bewanderte Leute praktikabel. Bei meinen Tests mit verschiedenen Videodateien, über mein W-Lan waren Datenraten von ca. 1,4 MB/s angezeigt. Geht eigentlich und solange man nicht riesige Datenmengen bewegt eine elegante Lösung."

0

Was möchtest Du wissen?