andres Opioid anstelle von Polamidon

3 Antworten

Es gibt wohl die Möglichkeit einer "Take-Home-Verordnung", für die müssen aber bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden (bereits länger in Substitutionsbehandlung, stabil eingestellt und Ausschluss des Beikonsums etc.), aber dass kann ihr definitiv nur ihr Substitutionsarzt sagen.

direkt nach der reha also nicht.

0

Nein. Alle Opioide fallen in D. unter Btm-Gesetz. D.h. dass deine bekannte nur durch einen Substitutionsarzt solche Rezepte bekommen kann. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass solch ein Arzt einen Wochen- oder sogar Monatsrezept ausschreibt. Es gibt mehrere Opiat ähnliche Medikamente. Da wäre Subutex am Besten. Weil es mit Abstand nicht so schlimme Entzugserscheinungen hervorruft; macht aber genauso abhängig. Weitere Möglichkeit wären die Fentanyl-Pflaster; die bekommt man aber sehr schwer. Da muss deine Bekannte schon sehr starke und durchgehende Schmerzen haben, um sowas zu bekommen. Ob Tilidin auch für dein Problem geeignet ist, weiß ich leider nicht. Tilidin ist nicht so stark: Ob Tilidin den Entzug von Polamedon aussetzt, weiß ich nicht. Wenn es deine Bekannte es schaffen sollte von Pola auf Subutex umzusteigen, dann gibt es eine Möglichkeit die Tabletten im Ausland zu besorgen. Im Nachbarland F. fallen diese nicht unter Btm und sind daher leicht auf dem Schwarzmarkt erhältlich. Das wäre aus meiner Sicht die einzigste Möglichkeit, um nicht jeden Tag zum Substitutionsarzt gehen zu müssen.

ehem. bekannte bekam auch take-home. wochenweise. und sie war nicht auf reha weg. musste halt jede woche dort erscheinen, sich es anmischen lassen und dann bei bestimmten apotheken holen. viel zeitlicher aufwand. in diesem fall für mich nicht verständlich. ich hätte sie taglich kommen lassen. war nicht stabil ( von der dosierung ständig erhöht oder reduziert) und auch beikonsum. und polamidon ist, soweit ich weiß der " porsche" unter den substitutionsmedikamenten. macht genau so abhängig. wichtig ist ein guter susbtitutionsarzt.

0

nein.

die dosis muss unter aufsicht verabreicht werden. und das hat gründe.

Was möchtest Du wissen?