Andreas Kieling meinte gerade auf ARD, dass es Wildpferde gibt hier in Deutschland....?

andi - (Tiere, Deutschland, Pferde)

12 Antworten

Nicht nur in NRW, auf der Birk (Halbinsel, Flensburger Förde) gibt es auch welche, irgendwo in Ostdeutschland...bestimmt noch weitere und in Franken wurden mongolische-Urpferde ausgewildert. 

Die Wildpferdeherde in NRW wird auch geteilt und in anderen Reservaten untergebracht. Die 1 jährigen Hengste fängt man grundsätzlich raus um sie zu verschicken, damit Inzucht und somit Erbkrankheiten/Gendefekte im Bestand vermieden werden. Dafür kommen 1 jährige aus anderen Gebieten dann nach NRW. 

In Deutschland leben mit Sicherheit keine frei lebenden Wildpferde. In England hingegen lebt das Exmoor-Pony. In steinzeitlichen Höhlenbildern kann man sehen, dass das europäische Wildpferd keine stehende Mähne hatte. Es gibt kaum ein anderes Pferd, welches diesen Bildern optisch näher kommt. Es kommt auch genetisch einem Wildpferd sehr nah. Im Laufe der Jahrhunderte hat es sich garantiert mit entlaufenen Hauspferden vermischt, ist aber in seinen Grundzügen immer ein Wildpferd geblieben. Wenn du also nach Wildpferden suchst, wirst du am Exmoor-Pony nicht vorbei kommen.

Die Dülmener Wildpferde. Die leben frei. Nur einmal im Jahr werden sie eingefangen, damit die einjährigen Hengste aus der Herde herausgenommen werden können. (Weil es sonst zu Machtkämpfen käme.)  Ich war da mal dabei. Wenn so eine Pferdeherde in die Arena donnert, das macht schon wirklich Gänsehaut!

Hey , wisst ihr wie wildpferde ohne Hufschmied und tierartzt in der Wildnis überleben können?

...zur Frage

Was bedeutet es wenn Kaninchen wild herumspringen?

Ist das eine Art Freude oder Übermut?

...zur Frage

"Mh" was bedeutet das?

...zur Frage

Wie heisst diese Jugendbuch über die Geschichte eines Wildpferdes?

Ich suche zur Zeit nach einem Buch, das ich mal als Kind gelesen habe und seitdem irgendwie nicht wieder gefunden habe. Es geht um ein Hengstfohlen, das geboren wird und in der Wildnis (glaub Nordamerika) aufwächst, die neuen Geburten seiner Mutter nach ihm hat, darum, sich seinen Rang in der Herde zu erkämpfen und später auch die Rolle des Anführers zu übernehmen. Das Buch ist aus der Sicht des Fohlens geschrieben und der Titel heißt irgendwas mit "Silber-" oder "Stern"... Wäre sehr lieb wenn mir einer von euch sagen könnte, wie es heißt xD
Ach ja auf dem Titel ist der Kopf eines weißen Pferdes, das einen ansieht...

...zur Frage

Ideen Titel Geschichte mit Wildpferden?

Huhu,

ich schreib Geschichten und arbeite gerade an dieser:

Handlung:

Erzählerin Tammy lebt auf der unbekannten Insel Terrasout. Dort gibt es riesige Wiesen und einen Urwald, der vom Wald her etwas so ist wie der Urwald aus "Avatar". Auf der einen Wiese ist eine Herde Pferde zuhause, sie ähneln Camargues, haben weißes/graues Fell, sind aber eine fiktive Rasse. Tammy beobachtet sie von Weitem, nährt sich immer weiter an, bis die Pferde sie nicht mehr fürchten und sie bis an die Herde kann. Anfassen lassen sich die Pferde aber nicht. Irgendwann fasst ein Pferd Vertrauen zu ihr, es ist eine kleine Stute, die sie "Fairy" nennt. Fairy lässt sich streicheln. Reiten kann Tammy nicht auf ihr. Irgendwann merkt sie, dass ein Hengst bunte Bänder in den Schweif gebunden hat und schließt daraus, dass noch wer Kontakt zu den Pferden hat, besonders zu diesem Hengst. Als sie wieder zu den Pferden geht, sieht sie, wie ein Junge am Rand der Herde steht, pfeift, woraufhin der Hengst ankommt. Tammy kommt dazu. Der Junge ist erst nicht begeistert, aber als er sieht, dass sie sich mit Fairy versteht, verstehen sie sich auch. Der Junge, Ryan, hat ein enges Band mit dem Hengst, Graf, kann auch auf ihm reiten. Schließlich ist auch Fairys Vertrauen so groß, dass sie Tammy reiten lässt. Irgendwann kommt die Forscherin Grace dazu, die Proben mit Eislöffeln nimmt und sich auf Terrasout nicht auskennt. Sie soll im Urwald eine bestimmte Blume suchen. Ryan und Tammy sind skeptisch, stimmen aber zu, Grace zu helfen. Sie möchte auch eine Bindung zu einem Pferd aufbauen. Ihr Gefühl zieht sie zu einem Pferd. Das Pferd, das sie Graylord nennt, ist blind, aber klug, weshalb er z.B. Hindernisse wahrnimmt. Alle erwarten, dass es dauert, bis Graylord zu der etwas vertrottelten Forscherin eine Bindung aufbaut, doch es geht recht schnell, doch vertraut der Hengst nur ihr. Sie lernt, ihn auch im Galopp sicher zu lenken, entdeckt ihre Liebe zu ihm. Die Forschung rückt in den Hintergrund. Jedoch kommt ein gesamter Trupp Leute nach Terrasout, weil Grace ihren Kollegen ein Foto geschickt hat. Sie wollen die Pferde fangen und aufs entfernte Festland bringen, um die Wiesen zu Forschungsstationen machen zu können, da der Wald für die Forschungen viel hergibt. Ryan weiß, dass die gesuchte Blume eine Wirkung hat, wenn man sie mit bestimmten Zutaten mischt, die eine teilweise Amnesie auslöst. Die drei reiten los, um die Blume zu finden. Sie stoßen auf eine große Menge Blumen, doch es sind nur sehr ähnliche. Mittlerweile am Verzweifeln, durchsucht Grace die Blumen und findet, als sie gerade aufgeben will, eine einzige der gesuchten Blumen, die sie ausgräbt. Sie reiten zurück. In einem provisorischen Labor mit Grace's Geräten brauen sie mit der Blume und den anderen Zutaten ein Gebräu, fangen den Dampf auf und leiten ihn in das Forschercamp. Die Forscher vergessen den Wald und warum sie hier sind und reisen ab. Grace bleibt auf Terrasout bei Graylord.

Wie findet ihr die Handlung? Tipps? Titelidee?

LG

...zur Frage

Wild wachsendes Traumkraut in Deutschland?

Gibt es in Deutschland wild wachsende Pflanzen mit oneirogener Wirkung? Dass Beifuß und Fliegenpilz luzide träume hervorrufen können weiß ich. Aber gibt es in Deutschland noch mehr Pflanzen mit ähnlicher Wirkung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?