Anders sein als alle!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sei auf jeden Fall Du selbst! Anders sein als die anderen ist völlig ok, wenn es mit Vernunft gemacht wird. Schau Dir die 80er an, da gab es Punks, Rocker, Popper und Rock'n'Roller, und dazu ne Menge Teenies, die zwar relativ brav aussahen, aber innerlich auch anders sein wollten...

Ich finde, in unserer heutigen Zeit ist es normal geworden, anders sein zu wollen. Jeder will anders sein. Und in was resultiert das dann? In Hipstern, rebellierenden Gangsterrappern, Punks, Rockern etc. von denen es aber auch wieder zigtausende gibt.

Alle Menschen wollen doch nur Glück und Zufriedenheit. Und wenn darunter auch Geld fällt, ist doch nix Falsches dran. Wer will den bitteschön wahlweise Hartz IV Empfänger sein? Wenn Geld nicht dein Ziel ist, spende es doch großzügig den Armen.

Manche Menschen erkennen auch, dass es Nachteile einer zu freien Meinungsaußerung gibt. Sag mal zu deinem späteren Chef das du ihn sch* findest, und du fliegst. Stell dir vor, deine Eltern sagten dir ,,Kind, wir lieben dich leider doch nicht so sehr, wie wir immer behaupten". Das verringerte Ansehen, bzw. die seelische Verletzung eines anderen kompensiert die Genugtuung seine Meinung zu sagen ins negative. Wem das nicht wert ist, der hällt den Mund.

Wer will darf mMn. gerne mit dem Strom schwimmen, wer das als beste Möglichkeit sieht sein persönliches Glück zu finden. Ebenso finde ich es genauso legitim das nicht zu tun.

Von demher kann ich dir nur sagen: Mach deine eigenes Ding. Es wird immer Menschen geben denen das gefällt und denen das nicht gefällt.

PS: ,,Sie sagen nicht ihre Meinung, weil sie Angst haben, dass andere diese nicht teilen." Wie du siehst, hab ich diese Angst heute nicht. Liebe Grüße.

Sei auf jeden Fall du selbst. Du musst dich nur mal trauen, und wenn du dann was sagst, was anderen nicht so passt, dann werden die dich mal verwundert anschaun. Aber lass dich davon nicht runterziehn, ich habs selber schon gespürt wie das ist. Und wenn dus´lang genug machst, dir treu zu bleiben, dann findest du auch richtige Freunde. Vllt nicht mehr so viele und vllt auch nicht Freunde, die du jeden Tag siehst, aber solche echt guten Freunde, auf die du dich verlassen kannst.

Also aus der eigenen Erfahrung heraus kann ich dir sagen, dass man auch Freunde hat, wenn man ANDERS ist. Man hat dann wenige gute Freunde und nicht viele Bekannte.

Man muss sich trauen zu sein wie man ist. Und wenn du dich nicht traust, dann bist du wie alle andern. Das ist nichts schlimmes, aber dann darf man sich auch nicht beschweren. Also ich liebe es, wenn ich in meinen Klassen Schüler habe, die sich von der Masse abheben.

Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.

Trau dich einfach.

antieverything 03.12.2013, 19:32

Ich werds versuchen, will kein toter Fisch sein.

1

Was möchtest Du wissen?