anders als andere aus meiner altersgruppe?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

bin mittlerweile zu dem entschluss gekommen, dass mein Leben für das "universum" eigentlich völlig egal ist und ich deshalb eigentlich einfach nur so viel spaß wie möglich zu haben... :)

Soviel Spaß wie möglich haben zu wollen bedarf keiner Begründung. Es ist sogar wenig steuerbar. Entweder man möchte Spaß haben (dann muss man aber auch schon eine Idee davon haben) oder die Gefühle spielen verrückt und man ist down.
Bei kranken Menschen können zwar Medikamente helfen, aber ich gehe mal fest davon aus, dass du nicht krank bist ;)

auf jeden fall habe ich das gefühl, dass ich irgendwie "anders" als andere aus meiner Altersgruppe bin... in der schule werde ich nicht gemobbt oder so,

Tolle Schule ^^

Es gibt viele Menschen, die sich für etwas Besonderes halten. Dazu muss man nicht über das Universum nachdenken. Es gibt aber auch viele, die sich für nichts Besonderes halten. Das ist einfach nur eine Frage des Egos.

Dein Verhalten ist gar nicht so singulär oder meinetwegen elitär, wie du meinst. Es gehört einfach zum Menschsein, dass man sich auch philosophische Gedanken macht, z.B. über den Sinn des Lebens. Es hängt mit der Tatsache zusammen, dass der Mensch eine Vernunft hat, die ihn dazu antreibt, sich über alles Mögliche Gedanken zu machen, nicht nur über Essen, Trinken und guten Sex. Natürlich gibt es auch Menschen, die ihre Vernunft ausknipsen. Zu denen sagte schon Shakespeare im „Hamlet“: Was ist der Mensch, der seine Vernunft in sich verschimmeln lässt, nur Essen und Trinken im Kopf hat? Ein Vieh, nichts weiter! In der Bibel steht: „Der Mensch lebt nicht von Brot allein.“ Leider ist in unserer Zeit der Materialismus zur herrschenden Lebenseinstellung geworden. Jeder wird nur danach gemessen, was er Materielles zu leisten vermag, dass er so eine Powertype wird, mit einem Beruf, der möglichst viel Geld einbringt, sodass er sich all die tollen materiellen Güter leisten kann, die ihm Ansehen, Prestige einbringen: Auto, Smartphone, Tablettcomputer, Playstation, Designerklamotten, schicke Freundin; später: eigenes Haus, hübsche Ehefrau, viele Freunde (aber Freunde bitte auf Augenhöhe, keine Loser-Typen!), Urlaub in Übersee u.a.m. Wer in seinem Leben nur auf dieser „Materialismus-Schiene fährt (z.Z. wohl die meisten), der hat es aufgegeben, mit Hilfe seiner Vernunft nach einem Sinn des Lebens zu suchen (s. z.B. die Sinn-Modelle berühmter Philosophen), der will nur noch so viel Spaß wie möglich haben, letztlich beschränkt sich sein Ehrgeiz nur darauf, im Hier und Jetzt sich sauwohl zu fühlen, so wie die Tiere auch nur das Bestreben haben, im Hier und Jetzt passabel zu leben, also: gesicherte Fressplätze mit Wasserloch in der Nähe, guter Rang im Rudel, Sicherheit dort vor Fressfeinden, paarungsbereite Weibchen in der Nähe. Oder, als Single-Tier (z.B. Leopard): so stark wie möglich werden, um sein Revier samt den Weibchen darin erfolgreich behaupten zu können. Wer sich aber auf sein wahres Mensch-sein besinnt, d.h. ein Leben der Vernunft leben will, der muss sich zwangsläufig solche Gedanken machen, die dich zur Zeit bewegen. Dass du auch traurige Gedanken hast, hängt vielleicht damit zusammen, dass die meisten deiner Freunde (angetrieben durch den herrschen materialistischen Zeitgeist, der vor allem durch das Fernsehen transportiert wird) sich nur für materielle Werte interessieren, als da wären: siehe oben! – Nach meiner Überzeugung ist der Materialismus keine für eine Gesellschaft auf Dauer tragfähige Grundlage. Man merkt es ja jetzt schon, wie der schiere Materialismus, der auf immer weiter getriebenen Perfektionismus ausgerichtet ist, die Menschen krank macht. Auf der einen Seite haben wir die geringe Zahl der besonders Leistungsfähigen, die dem Perfektionismus einigermaßen gerecht werden: die Besten der Besten, Leute mit horrendem Einkommen, so ab 20 000 € im Monat, auf der anderen Seite die gewaltige Masse des Volkes, die da nicht mithalten kann (Zeitarbeiten, Geringverdiener, Hartz IV-Leute). Das führt zu einem Rücksturz in den Feudalismus (der Reichen), und am Horizont ziehen irgendwann die dunklen Wolken der Revolution herauf.

Ich kann jetzt nicht über die allgemeinheit reden aber ich habe auch sehr oft solche Gedanken und Gefühle. Aber ich denke auch das viel andere Menschen dies auch haben aber es eben nicht zeigen und sagen. Denn ich z.B rede auch nicht mit anderen Menschen darüber daraus folgt sie wissen gar nicht das ich diese Gedanken habe und so wirds mit den andren auch sein ;)

Hi, mir geht es eigentlich genauso.

Ich bin ebenfalls 14 (Junge), ebenfalls war im im letzten Jahr Schulsprecher.

Ich finde es ist schön. Es ist schön über Dinge nachzudenken, die Zusammenhänge begreifen, Fragen zu stellen und nach Lösungen zu suchen, die sonst keinen interessieren. Warum das so ist weiß ich eigentlich auch nicht, aber ich hoffe dass ich die Fähigkeit länger besitze, anderen Leuten die Gedanken aus dem Kopf zu schnappen, genau das selbe zu sagen als es andere eben wollten und halt über Dinge nachzudenken.

Leider werde ich aber deswegen Gemobbt, weil ich zudem Klassische Musik mag und mich halt die anderen immer als Pensi (Pensionist) beschimpfen, weil ich eben nicht so bin wie die Menge, nicht so wie alle anderen 29 aus der Klasse.

MfG, Freak

Alles sind anders und stellen sich die gleichen Fragen, da kannst du sicher sein, sie reden nur nicht drueber. Dein Leben ist fuer das Universum wichtig, denn waere es nicht wichtig, waere alles anders. So wie es jetzt ist, ist es gerade richtig. Alle Menschen stellen sich die Fragen der Fragen: Wer bin ich eigentlich? Was soll das alles hier? Wo komme ich eigentlich her? Wo gehe ich hin, wenn mein Koerper das Zeitliche segnet? Werden die Menschen traurig sein, wenn ich tot bin? Werde ich meine Eltern/Grosseltern/Geschwister/ Jesus/Gott wiedersehen usw. So viele Fragen, aber keine Antworten, es gibt Antworten, aber die werden nicht disskutiert. Statt dessen sind die Menschen fest in der materiellen Welt verankert, keiner der sie auf ihre wahre Existens hinweist, d.h. manchmal ja, aber das wird nicht so ernst genommen. Also lieber wieder was kaufen, denn das verpricht Glueck sofort, aber leider nicht fuer ewig. Aber dieses ewige Glueck ist, wonach alle suchen, es partout nicht finden wollen, obwohl es doch in ihnen ist. Viel Erfolg!

also mir geht's genauso...bin auch 14, aber ein Mädchen:)

Was möchtest Du wissen?