Anderes Wort für Kühe?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

hallo barfussimregen Kühe kann man z.b. auch Rinder, Nutzriere nennen.Viel spass beim suchen im web =)

was sind denn "barfussimregenkühe"???

könnt ihr Kinder nicht einmal Satzzeichen benutzen?

0
@koch234

bist du blind oder siehst du nicht das dort ein leerzeichen is?? und nein es gibt wichtigeres als in einer online-community wo einen kein mensch kennt, die antworten oder fragen die man schreibt nochmal nachzulesen oder zu verbessern, es geht hier schließlich nicht um eine korrekte rechtschreibung sondern darum fragen zu beantworten bzw. zu stellen??

0

barfussimregen ist der name von der personn die die frage gestellt hat und kühe ist meine antwort!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! begriffen

0

Kommt immer drauf an, was für Kühe Du meinst, die Regelungen sind für Kälber bis 8 WOchen anders als für Kälber ab 8 Wochen, für Färsen (Quien, Starken Kalbinnen) anders als für Milchkühe und für Mastrinder auch wieder anders.

Die Grundlagen stehen in der Tierschutz-Nutztierhaltungs-VO, zur für die Fütterung gelten Positivliste und Futtermittelgesetz (LFGB), für den Seuchenschutz gibt es weitere Gesetze (zB für die BVD-Kontrolle), es gibt die Viehverkehrsordnung, das Tierzuchtgesetz und die Regelungen für die Zuchtwertschätzung und noch eine Menge mehr.

Zusammengefaßt findest Du die meisten Anforderungen an die Rinderhaltung auf in den Checklisten für die CC-Kontrolle. Darüberhinaus haben einzelne Bundesländer die EU-weit geltenden Regeln nochmal verschärft, zB gibts in Niedersachsen die Tierschutzleitlinie für Milchkühe:

http://www.laves.niedersachsen.de/live/live.php?navigation_id=20137&article_id=73337&_psmand=23&mode=print

Und das sind nur die wichtigsten Regelungen, in jedem Bereich (Gesundheit, Hygiene, Milcherzeugung etc) gibts dann auch noch speziellere Gesetze, zB für den Stallbau, die Einrichtung eines Melkstandes etc etc etc.

Nur, damit Du wenigstens einen Anhalt hast, worauf man bei der Rinderhaltung achten muß, die Regelungen gelten für:

  1. Einleitung 8
  2. Sachkunde der betreuenden Personen 8
  3. Regelmäßige Kontrolle 9
  4. Gesundheitsvorsorge 11 4.1 Klauenpflege 11 4.2 Fellpflege 13 4.3 Endo- und Ektoparasitenbekämpfung 14 4.4 Impfungen 15
  5. Verhalten 15 5.1 Sozialverhalten 15 5.2 Klima-/Temperaturansprüche 17 5.3 Fressverhalten 17 5.4 Wasseraufnahmeverhalten 18 5.5 Ausscheidungsverhalten 19 5.6 Bewegungsverhalten 19 5.7 Ruheverhalten 19 5.8 Komfortverhalten 20
  6. Allgemeine Anforderungen an Haltungssysteme 21
  7. Laufstallhaltung 22 7.1 Liegeboxenlaufstall 22 7.1.1 Liegebereich 23 7.1.2 Verkehrsflächen 30 7.1.3 Laufhof 33 7.1.4 Fressbereich 35 7.2 Tiefstreu- und Tretmiststall 40 7.2.1 Tiefstreustall 41 7.2.2 Tretmiststall 42 7.3 Vollspaltenbuchten 43
  8. Anbindehaltung 45 8.1 Langstand 46 8.2 Mittellangstand 46 8.3 Kurzstand 46 8.4 Tierschutzfachliche Beurteilung des Kuhtrainers 48 8.5 Fixation des Schwanzes bei Anbindehaltung 48 8.6 Futter- und Wasserversorgung in der Anbindehaltung 49 6
  9. Besondere Einrichtungen 49 9.1 Krankenbucht 49 9.2 Abkalbebucht 50 9.3 Fixationsmöglichkeiten 51
  10. Futterversorgung 10.1
  11. Körperkonditionsbeurteilung Wasserversorgung 11.1
  12. Wasserqualität Stallklima 51 52 52 56 57 12.1 Lufttemperatur und Luftfeuchte 57 12.2 Schadgase/Fremdgase 58 12.3 Staub- und Keimgehalt 59 12.4 Licht 60 12.5 Luftgeschwindigkeit, Luftvolumen und Luftwechselrate 60
  13. Milchgewinnung unter Tierschutzaspekten 61 13.1 Automatische Melkverfahren (AMV) 65 13.2 Automatisierte Treibhilfen 66 Einsatz technischer Hilfsmittel 68
  14. 14.1 Auftreiben bzw. Aufheben festliegender Tiere 68 14.2 Zughilfe, Geburtshelfer 69 14.3 Elektrische Treibhilfen („Viehtreiber“) 70
  15. Eingriffe 71 15.1 Enthornen 71 15.2 Kürzen des Schwanzes 72 15.3 Kennzeichnung 72
  16. Töten von Tieren im landwirtschaftlichen Betrieb 73
  17. Transport 74
  18. Brandschutz 75
  19. Reinigung, Desinfektion und Schadnagerbekämpfung

Und wenn die Heimtierhalter ihre STubenkatzen, Gartenhunde und Käfig-kaninchen nur halb so gut halten müßten, dann wäre für den Tierschutz schon eine Menge gewonnen!

0

Für Nutzvieh gibt es auf der Welt kein Tierschutzgesetz....

naja tierschutz schon, tierrecht leider nicht... ich will mir das nicht anschaun und nachdem ich grad dabei bin meine ernährung von vegetarisch auf vegan umzustellen muss ich das auch nicht, oder??

0
@barfussimregen

Nee,nur wenn du weiteressen willst,solltest du dir das anschauen...Aber als Vegetarier biste ja schon weiter...

0

DH@Patrick !!!

0

Was möchtest Du wissen?