Anderer Nutzer mit meiner IP verbunden, was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Unwahrscheinlich, es sei denn auf dem Laptop ist ein Programm installiert was Ihm dauernd die aktuelle IP mitteilt.

Im Privatkunden bereich haben die Internetzugänge keine feste IP Adresse, sodass sich diese meistens mind 1x täglich ändert und vom Internetprovider neu zugewiesen wird.

Und selbst dann sollte auf dem Bildschirm meist ein Sicherheitshinweis erscheinen das jemand von extern zugreift.

Bei deiner Beschreibung halte ich es für wahrscheinlicher das du entweder Opfer eines Verschlüsselungs Trjoaners geworden bist (evtl eine E-Mail mit bösartigen Anhang unwissentlich geöffnet) oder das die Festplatte des Notebooks schlicht und ergreifend defekt ist.

Wenn er eine Fernwartungs Software oder ähnliches installiert hat wäre das möglich, das geschieht eigentlich nicht unbemerkt von dem Benutzer des Computers der ihn gerade benutzt. Es sei denn, der Fernzugriff erfolgt, während der Computer nicht benutzt wird (aber eingeschaltet ist). Beliebt ist "Teamviewer" damit ist auch sehr viel machbar.

Mit dem Windows Explorer findet man unter dem Datenträger c:\\benutzer\\ die auf diesem Computer erstellten Benutzer und dort auch die genutzten Daten.

Absolut wasserdicht wäre den Systemdatenträger zu formatieren (geht nicht aus dem laufenden Windows) und das Windows und die gewünschten Programme neu zu installieren, dann sind die "Erbschaften" weg.

Vorher die die persönlichen Daten unter c:\\benutzer\\ auf einen externen Datenträger sichern.

Kommentar von JennaPolly
24.08.2016, 13:55

Ich bin mir nicht sicher aber im Prinzip bräuchte er doch nur die Ping und da er ein nerdiger Spezialist auf diesem Gebiet ist hat er mit Sicherheit auch die nötige Software dazu um eine Bestätigung zu umgehen?! Oder? Ich habe leider wirklich keinen Plan! :( 

0
Kommentar von JennaPolly
24.08.2016, 14:03

Ja aber Teamviewer verlangt ja eine Bestätigung, oder? Ich weiß echt nicht weiter! 

0

Da müsste er schon den Laptop gehabt haben. Aus der Ferne ist das nicht so leicht, da was zu ändern

Kommentar von gonzo1233
25.08.2016, 00:07

Es ist sehr leicht einen Windowsrechner aus der Ferne unbemerkt zu steuern. Die Programme werden legal verkauft. Bei jedem Rechnerstart baut der observierte PC eine Verbindung zum Überwacher auf und wartet auf Anweisungen. Das Ganze ist für den überwachten Windows-Nutzer überhaupt nicht erkennbar.

Unter anderen Betriebssystemen wie Linux oder OS X gibt es solchen Wildwuchs nicht.

0

Möglich ja, sofern er denn deine IP kennt. Die Frage ist doch, ob dein Ex einen Grund dazu hätte. Und wenn er einen Grund hätte, warum er dies nachträglich tun sollte, statt z.B. den Laptop gleich platt zu machen bevor er ihn dir überlässt? 

Kommentar von JennaPolly
24.08.2016, 14:08

Ich bin mir nicht sicher ob so manche Typen immer einen Grund brauchen? Ich habe mich ja nicht umsonst getrennt. Und ja es kam mir auch komisch vor das er ihn eben nicht platt gemacht hat und immernoch Benutzer und Adminrechte hat. Also wenn es ganz, ganz komisch wird muss eben ein neuer her. 😣

0

Also ein Hacker kommt auf jeden Normalo-Rechner, sofern dieser Online ist. Aber auch dafür braucht er die InternetproviderIP die ja eine andere ist wie die, mit der Du dich in deinem Heimnetzwerk verbindest. Aber ich denke auch, dass es eher Unwahrscheinlich ist.

Man kann aber aber den RemoteZugang sperren:

Systemsteuerung -> System -> Erweiterte Systemeinstellungen -> Systemeigenschaften (Reiter Remote) und dort den Zugriff verbieten indem Du das Häkchen raus nimmst.

Ich denke eher, dass dein EX vorher alles gelöscht hat bevor er Dir die Kiste überlassen hat.

Es gibt aber auch Wiederherstellungsprogamme die die Platte nach gelöschten Dateien scannt und diese, wenn möglich, wiederherstellt.

Kommentar von JennaPolly
24.08.2016, 13:48

Ja so werde ich es tun. Ich werde mir die Kiste nochmal zu Gemüter führen. Danke!

0

Internet deaktivieren, am besten Wlan Karte oder Router aus.Recuva installieren, Dateien auf externe Festplatte kopieren, die jetztige Platte im Laptop wegwerfen.

Kauf dir ne SSD und les die Dateien auf der Platte einzeln über Linux aus, die Dateien die du brauchst auf die Platte kopieren.Und wenn du Windoofs neu machst, dann nicht den Acc. com Ex benutzen

Was möchtest Du wissen?