Anderer Name in den Fahrzeugpapieren?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das was du beschreibst ist absoluter Standard. Grade bei vielen jüngeren Leuten läuft das Auto auf die Eltern/Großeltern oder z.B. bei einem Ehepaar auf nur einen der Partner.
Wenn die Polizei jedesmal von Diebstahl ausgehen würde bzw. sich daran stören würde, hätte sie viel zu tun.
Klar, sie können es dann überprüfen. Ist aber alles schlüssig und ein Fahrzeug nicht zur Fahndung ausgeschrieben, dass ist es völlig wurscht, wer in den Papieren steht.

Die Polizei fragt dich dann vielleicht, wem das Fahrzeug gehört. Dann sagst du eben, dass es das Fahrzeug deines Opas ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

solange du die Papiere mitführst ist alles in Ordnung. Du bist nur Fahrer aber nicht Halter. Bei einer Kontrolle kann das ganz easy festgestellt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du den Fahrzeugschein hast, bist du der Fahrzeugbesitzer und berechtigt zum fahren des wagens, so lange du einen Führerschein besitzt. Sollten zweifel auftreten (was ich nicht glaube) würden sie deinen großvater kontacktieren.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beast
12.03.2016, 13:16

Ist  so nicht richtig. Wenn er nicht mit  bei der Versicherung des Opas  angegeben ist  als Fahrer - darf er den Wagen keinen  Meter  bewegen.

0

Bedanke Dich lieber bei Deinem Opa, denn was meinst Du was es kostet wenn Du als Fahranfänger das Auto selbst versuchern mußt? Für das Geld bekommst Du schon einen kleinen Gebrauchtwagen. Zudem kannst Du die Versicherung nach ein paar Jahren übernehmen.

Der Polizei ist es egal wer in den Papieren steht und wer fährt. Solange Du eine gültige Fahrerlaubnis vorweisen kannst und die Funkabfrage ergibt daß das Auto nicht geklaut ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Siraaa
12.03.2016, 19:41

Wo schreibt denn der Fragesteller, dass er nicht dankbar ist? Er hat sich halt eine ganz normale Frage gestellt. Lieber einmal zu viel fragen, als einmal zu wenig.

0

Den Beamten ist es Wurst  welcher Name in den Papieren steht. Du  kannst Papiere  vorweisen.  Punkt. Wenn  Dein Opa Dein Auto als zweiten Wagen auf sich anmeldet,  muss er Dich  aber bei der Versicherung mit angeben. Sonst darfst Du den wagen nicht fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eichbaum1963
12.03.2016, 13:34

Fahren darf er den Wagen schon, wenn er die FE hat.

Allerdings sollte der Opa halt keine Rabatte eintragen, wie z. B. Fahrerkreis nur über 23/25 Jahre oder er als Alleinfahrer. Das ist nämlich extra anzugeben und steht nicht automatisch drin.

Daher muss der Opa ihn auch nicht explizit bei der Versicherung mit angeben. ;)

0

Da passiert dir nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?