Andere Verhütungsmittel die Regelschmerzen lindern außer Pille?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gibt tatsächlich Frauen, die berichten, dass ihre Schmerzen weniger geworden sind, seit sie die Gynefix tragen. Wie auch immer das zustande kommt, aber es gibt solche Berichte.

Einen Versuch wäre es also durchaus wert, wenn du es eigentlich ablehnst, deinen Körper hormonell zu belasten. Die Erfahrung zeigt nämlich auch, dass Frauen, die die Pille oder sonstige hormonelle Verhütungsmittel nur widerwillig nehmen, "anfälliger" für Nebenwirkungen sind. Vielleicht liegt das daran, dass sie besonders auf Veränderungen ihres Körpers achten, während die Frauen, denen das egal ist, nicht so auf Veränderungen achten und manche Nebenwirkungen daher erst spät als unangenehm wahrnehmen.


Fakt ist nun mal, dass hormonelle Verhütung einen massiven Eingriff in den empfindlichen Hormonhaushalt darstellt und Nebenwirkungen daher keine Seltenheit sind. Die meisten Nebenwirkungen werden zum Teil hingenommen, weil sie "nicht so schlimm" sind, andere werden gar als Vorteil empfunden.

Man muss sich eben darüber im Klaren sein, dass ein Medikament mit so einer starken Wirkung, das man z.T. über Jahre hinweg nahezu täglich anwendet, durchaus auch unerwünschte Nebenwirkungen mit sich bringen kann.


Es gibt auch andere Möglichkeiten, Regelbeschwerden zu lindern. Hast du diese schon alle ausgeschöpft?

Neben Schmerztabletten kann man es auch mit Tees, pflanzlichen Präparaten, homöopathischen Präparaten, hochdosiertem Magnesium, leichter Bewegung oder z.B. einer Wärmflasche probieren.

Wenn man nicht gerade an Myomen oder Endometriose leidet, sollte irgendeines der oben genannten Mittel schmerzausschaltend oder zumindest -lindernd wirken.

Lies z.B. mal hier rein: http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/516368/14046471/

LG

Hallo anirbashhh

ich verhüte hormonfrei mit der GyneFix und bin sehr zufrieden. Meine Regelschmerzen sind gleich geblieben, allerdings habe ich meine Tage nicht mehr so lange, sondern nur noch 2-3 Tage. Du musst aber nicht die Pille nehmen um deine Regelschmerzen zu lindern. Ich habe damals angefangen mit Mönchspfeffer der hat mir sehr geholfen. Auf Dauer wollte ich hin aber nicht nehmen. Also habe ich mich nach sanfteren Methoden umgesehen.

Sehr geholfen hat mir ein Zyklustee - hiermit hatte ich gar keine Schmerzen mehr - allerdings muss man wirklich jeden Tag 2 Tassen trinken, damit er wirkt.

ansonsten gibt es jetzt auch Therapiegeräte gegen Regelschmerzen, gibt es im selben Shop wie den Tee den ich trinke, schau mal hier: http://www.pms-tee.de/

Wahrscheinlich wird dir bei deinen Regelbeschwerden nur ein hormonelles Verhütungsmittel helfen. Aber die kompetenteste Antwort auf diese Frage wirst du wohl von deinem Frauenarzt bekommen. Der berät dich gerne welches Verhütungsmittel für dich das richtige ist.

Was möchtest Du wissen?