Andere Tiere zur Zeit der Dinosaurier?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Deine Frage ist sehr komplex, denn die Zeit der Dinosaurier erstreckte sich von vor 235 bis 66 Millionen Jahren, also ganze 170 Millionen Jahre lang. In dieser unwahrscheinlich langen Zeit hat die Evolution nämlich viele unterschiedliche Tierarten, -Familien,  -Ordnungen und sogar ganze -Klassen kommen und gehen gesehen. Wenn du dich also für die Dinosaurierzeit interessierst, dann ist es ein ziemlich umfassendes Gebiet. Die Erde - und auch die Tiere - sahen immer wieder anders aus und entwickelten immer wieder neue Formen. Es kommt also darauf an, welche Zeit genau dich interressiert, so dass ich dir hier nur einen sehr kurzen Überblick geben kann.

Lange vor den Dinosauriern gab es bereits Knorpelfische (wie Haie) und Knochenfische, Amphibien (Salamander und Frösche) und Reptilien (wie Schildkröten und Echsen). Durch die Luft schwirrten bereits Fluginsekten, es gab außerdem Spinnen, Skorpione, Krebstiere, Quallen, Schwämme, Tintenfische und und und... Sie alle aufzuzählen würde der Gute-Frage-Server wahrscheinlich nicht verkraften.

Die ersten Dinosaurier der Trias teilten sich ihren Lebensraum noch mit den urtümlicheren Archosauriern wie den Proteroduchiern und Erythrosuchiern (krokodilähnliche Ursaurier), aber auch noch einigen Säugetierähnlichen Therapsiden.In der Trias entwickelten sich auch die Pterosaurier (Flugsaurier) und die ersten echten Säugetiere, die Meere wurden von riesigen Ichthyosauriern und den Schildkrötenähnlichen Nothosauriern beherrscht.

Im Jura erreichten die Dinosaurier den ersten Höhepunkt ihrer Entwicklung und brachten als neue Tierklasse die Vögel hervor. Im Meer herrschten nun vor allem die gewaltigen Plesiosaurier und Pliosaurier.

In der Kreidezeit hatten sich alle Tiergruppen, die es heute noch gibt, bereits entwickelt. Neu hinzu kamen die Mosasaurier, welche den Ichthyosauriern und Plesiosauriern die Herrschaft über die Meere abnahmen, und die ersten Schlangen. Die Vögel waren in jener Zeit bereits so erfolgreich, dass sie die meisten Flugsaurierarten bereits verdrängt hatten.

Am Ende der Kreidezeit starben mit den Dinosauriern (außer den Vögeln) alle Mosasaurier, Plesiosaurier und Pterosaurier aus. Die Ichthyosaurier waren bereits ausgestorben. Auch die Ammoniten (Tintenfische in einem schneckenförmigen Gehäuse) viele andere Meeresbewohner, aber auch 95 %der Vögel, 90 % der Säugetiere und 25 % der Amphibien waren verschwunden. Aus den wenigen Überlebenden entwickelte sich die Artenvielfalt, wie wir sie heute kennen - aber ihre Vorfahren hatten sie alle schon zur Zeit der Dinosaurier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von percabeth
18.04.2016, 14:45

Vielen Dank für diese ausführliche und informative Antwort!

0

Meeresreptilen wie Plesiosaurier und Ichtyosaurier und auch fliegende Reptilien zb Beide waren keine Dinosaurier und es gab auch kleine Säugetiere, Krokodile, Schlangen, Insekten, Spinnen und andere Gliederfüßer Echsen die nicht zu den  Dinosaurien zählten, Fische zb Haie, Quallen Krebstiere, Kopffüßer, Schildkröten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gab schon Insekten und auch Säugetiere, allerdings waren die natürlich ein wenig anders, als die, die wir heute kennen...


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin mir nicht sicher aber ich vermute Schildkröten ind Quallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?