Andere Reinigungsmöglichkeiten als Teppichschaum?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nix Teppichschaum...nur die Flecken mit Ajax Glasrein bzw Nachahmern punktuell einsprühen und mit sauberem Tuch ausreiben. Der Rest des Teppichs mehrfach mit einem guten Staubsauger gründlich saugen....dann sollte er aussehen wie neu.

gründlich reinigen geht nur mit wasser - je mehr wasser, desto gründlicher (wie beim wäschewaschen - das geht auch nicht ohne wasser) . am besten, du beauftragst damit eine fachfirma, denn die haben nicht nur das nötige fachwissen sondern auch die passenden reinigungmethoden und geräte.

Es gibt auch Teppich-Waschgeräte, die geben keinen Schaum ab, sondern Wasser, man kann sie oft in Baumärkten Mieten oder ausleihen, damit kann man die Teppiche waschen und auch wieder trocknen!

Frag mal in dem Baumarkt, wo Du einkaufst nach einem Teppichextrahiergerät, oft kann man sie Mieten oder wenn man das Reinigunsmittel da kauft, gibt es das Gerät kostenlos, meisten für einen Tag.

Man kann einen Teppich natürlich auch reinigen lassen, auch dafür gibt es Firmen, die sogar ins Haus kommen und es Vorort machen oder man bringt sie, wenns keine Spannteppiche sind, in die Chem. Reinigung, nur ist sowas ziemlich teuer oder man weiss nicht, wie man sie zurück bekommt!

L.G.Elizza

Flöhe bei Katzen bekämpfen - nix scheint zu helfen

Wir haben 3 Katzen, davon sind zwei bald 2 Jahre alt und einer ist 5 Monate alt. Die zwei älteren sind normale Hauskatzen und haben kurzes Fell, der kleine ist eine reinrassige Perserkatze und hat dementsprechend langes, dichtes Fell.

Als ich mit dem kleinen gespielt hatte, habe ich vor 4 Wochen Flöhe entdeckt. Bei einem der älteren Katzen ebenfalls, bei der weiteren älteren Katze kann ich nichts erkennen, da dieser komplett schwarzes Fell hat.

Wir waren auch schon mit dem kleinsten beim Tierarzt, er hat uns das gleiche gesagt, was man auch im Internet finden kann, dass man die Umgebung gründlich reinigen sollte, ein Umgebungsspray holen soll und auch die Katzen behandeln soll.

Die Katzen haben wir mit Capsta S behandelt. Alle drei haben die Tablette 2x bekommen im Abstand von einer Woche, so sagte bzw schlug es unser TA vor. Die Wirkung trat auch auf, sie kratzten sich wie Wild, tote Flöhe sprangen ab usw. Jedoch haben sie immer noch Flöhe was man beim putzen immer sehen kann, an dem Flohkot.

Die Umgebung haben wir mit Ardap Umgebungsspray behandelt am Anfang. Dann sagte unser TA das wir am Besten unsre Teppiche (Hochflor) rausbringen sollten und dort behandeln sollten. Gesagt getan, wir haben uns dann auch bephaer geholt um auch die Larven/Eier abzutöten. Haben den Teppich aufgerolt und gesprüht und dann rausgetan. Bei 3x4 Meter gar nicht so leicht. Die anderen Teppiche haben wir komplett entsorgt. Die Schlafplätze der Katzen haben wir dann noch mit Flohpuder behandelt.

ABER es scheint immer noch nichts zu helfen. Letzte Woche am Mittwoch sah ich auf einer unsrer Decken, die schon bei 60 Grad gewaschen wurde, einen Floh springen. Mittlerweile werde auch ich gebissen.

Zu unsrer Umgebung. Wir haben ein Sofa, einen Kratzbaum, nirgends mehr Teppich - alles PVC Boden (ich kann ihn bald nicht mehr sehen :( will meinen Teppich wieder zurück haben), eine Schlafcouch (ja auch diese wurde mit Flohpuder behandelt) und ein neues Boxspringbett (da haben wir noch nichts gemacht, da wir dieses nicht mit dem Gestank voll haben wollen von dem Ungezieferspray). Unser TA meinte auch, dass der springende Punkt die Teppiche seien. Die Katzen laufen, die Eier fallen ab entwickeln sich zu Larven, die Larven ernähren sich von unsrem hinterlassenen Dreck wie Krümel etc und entpuppen sich dann irgendwann.

Jetzt meine Frage: Was können wir noch tun, damit wir diese Mistviecher endlich los bekommen? Langsam aber sicher ist es nicht nur das juckende Gefühl die ganze zeit und die Zeit die man für das putzen täglich braucht, sondern auch dass der Geldbeutel immer leerer wird und das für nichts und wieder nichts.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?