Andere packungsgrösse als Rezept mgl?

3 Antworten

Manchmal bekommt man aus dem Grund eine größere Packung verschrieben, weil die Tabletten eine andere Zerteilung (=unterschiedliche Dosis) aufweisen, als bei kleineren Packungen (also beispielsweise große Packung = 2 Bruchrillen, kleine Packung = 1 Bruchrille) und es vorgesehen ist, dass man eben diese bestimmte Dosis einnimmt, was bei einer anderen Packungsgröße nicht möglich ist.

Ärzte verschreiben im Grunde eher selten große Medikament-Packungen, wenn es nicht unbedingt sein muss, da es ihnen teurer kommt.

Es wird also schon einen Grund geben, warum du ausgerechnet diese Packungsgröße verschrieben bekommen hast.

Im Zweifelsfall kannst du ja deinen Arzt fragen. Vielleicht schreibt er das Rezept ja um. (Oder du versuchst es auf gut Glück doch gleich in der Apotheke - im "schlimmsten Fall" bekommst du dann eben die verschriebene große Packung, hast aber keine Zeit vergeudet.)

Der Apotheker ist verpflichtet, das Originalrezept einzulösen.

Lass das Rezept einfach bei Deinem Arzt ändern.

Es sei denn, es ist ein Privatrezept, dann ist das evtl. möglich

Du kannst auch einfach nur 30St mitnehmen wenn es das Medikament so gepackt gibt, die restlichen 60st 'verfallen' dann aber sozusagen

Was möchtest Du wissen?