Andere menschen sind mir absolut egal?

11 Antworten

ich höre so in den nachrichten das welche tod sind, in afrika verhungern
kinder, im meer ertinken sie, ins asien schuften sie bis zum tode,...
Ist mir egal! :D Normal?

Es ist immer die Frage , was man als "Normal" erachtet.

Das Gehirn eines Menschen hat von Geburt an die Hauptfunktion sich selbst und somit den Körper am leben zu halten , darauß folgt dass es gewisse Mechanismen und Abläufe gibt welche das Gehirn automatisch ausführt welches das Überlebenen überhaupt erst möglich machen.

____________________________________________________________

Einer dieser Mechanismen ist das Abstumpfen gegenüber Dingen die einen mal schockiert oder verängstigt haben.

Wenn man oft genug Horrofilme schaut , dann beginnt ein gesundes Gehirn automatisch damit dass gesehende so zu verarbeiten das man nicht ständig diesem Stress und dieser Angst ausgesetzt ist und man demnach keine Schäden davon trägt.

Genauso verhält es sich mit den Nachrichten , wenn man als Kind anfängt Nachrichten zu schauen und dort hört wie sehr die Menschen in Afrika leiden , so fühlt man ein strakes Mitleid und ein bedrückendes Gefühl , welches sich aber auch nach einer weile zurückstuft.

Natürlich kann man das ganze in dem Fall auch permanent in seinem Gehirn analysieren und die Situation dieser armen Menschen verändern wollen , aber der Schock und das Mitleid verschwinden mit der Zeit.

____________________________________________________________

Mir persönlich geht es ähnlich , ich verfolge Nachrichten und Medien sehr und greife auch auf Bildmaterial zu , was nicht gefiltert wurde und demnach für viele Menschen verstörend wäre , was mich aber nicht so sehr verstört wie es mich am anfang verstört hat.

Meines erachtens nach ist dies aber kein negativer Effekt , da es nicht automatisch bedeutet dass die Emphatie zu anderen Menschen darunter leidet , sondern dass man mit Bildmaterial anders umgeht als andere Menschen.

Eine echte Situation in der etwas schlimmes passiert ist lässt nicht mit dem vergleichen was man in einem Videospiel , in den Nachrichten oder im Internet gesehen hat.

____________________________________________________________

Ein anderes Beispiel aus meine leben , wäre der tragische Unfall eines jungen Mädchens was vor einiger Zeit in meiner Gegend bei einem Verkehrsunfall ums leben gekommen ist.

Ich habe davon in den Medien erfahren und ehrlich gesagt war es mir sehr gleichgültig , ich hatte niemals was mit jemanden zu tun der dieses Mädchen kannt und ich kannte sie auch nicht , demnach hatte ich keine verbindung zu ihr.

Als ich dann einige Tag später mit dem Bus unterwegs war , gabs ne Schweigeminute für sie , was mich nicht wirklich gestört aber auch nicht wirklich intressiert hat.

Man heuchelt Beileid und Mitgefühl wenn es um sowas geht , was aber quasi unmöglich ist wenn man keine Verbindung zu dieser Person hatte , dies ist aber gesellschaftlich so etabliert und gehört sich einfach.

Am besten kann man es bei unsere Politikern beobachten , welche jedes mal fast Tränen in den Augen haben , wenns mal wieder Terroropfer zu beklagen gibt , was aber bloß eine Maske ist welche sie sofort nach dem Interview fallen lassen.

____________________________________________________________

Es ist natürlich das man mit der Zeit abstumpft , weil man es sonst schwer hätte überhaupt zu leben.

Schock , Angst und Mitleid sollen uns Lehren und uns nicht ständig begleiten.

Solang du zu Menschen in deinem Umfeld ein gutes Verhältniss hast und mit diesen mitfühlen kannst , läuft bei dir nichts falsch.

Weil man jeden Tag von solchen Meldungen vollgeballert wird. Mich rührt es traurigerweise auch kaum noch, wenn bei einem Anschlag wieder Leute ums Leben gekommen sind. Ich rege mich höchstens über die Attentäter auf. In dem Sinne ist es also völlig normal, dass du den Opfer keine Träne nachweinst.
Wenn man näher darüber nachdenkt und auch an die betroffenen Familien denkt, tuen sie mir dann aber schon Leid. Aber was soll man schon machen?! Ich denke, wenn du dann und wann mal darüber nachdenkst und versuchst, ein wenig mitzufühlen, ist das schon sehr gut. Denn dann lernt man, dankbar zu sein, dafür dass wir in Frieden leben können. Andererseits sollte man bedenken dass man auch jederzeit sterben kann. Wenn man sich die richtigen Lehren daraus zieht macht man schon was richtig.

Es ist sehr einfach mit Elend und Not anderer Menschen umzugehen,es muss nur weit genug von einem selbst entfernt sein.

Auf der einen Seite furchtbar-auf der anderen Seite wohl auch Selbstschutz,weil man ansonsten kaum mehr selbst glücklich sein könnte....

Aber "egal" ist schon ein verdammt hartes Wort und das würde sich,müsstest du das Elend mal hautnah sehen und miterleben, sich hoffentlich dann auch schlagartig erledigen.

Gibt es möglichkeiten ohne erspartes auszuwandern?

Land wäre mir egal, hauptsache raus aus Deutschland.

Am liebsten nen Land in Afrika, Asien oder auf Inseln ... würde mir da gerne nen Job holen, auf Luxus kann ich verzichten.

Geld ist höchstens für Sachen wie Flug, Dokumente etc. da

...zur Frage

Bastellideen mit Kinder zum thema: Weltreise

Suche Bastellideen oder einfach Ideen um die Kinder zu unterhalten zu folgenden Kontinenten oder Länder :)

  • Europa
  • Amerika
  • Südamerika
  • Afrika
  • Asien
  • Neuseeland / Australien

Lg :)

...zur Frage

Wieso bin ich so unsicher von mir selbst?

Hey liebe Community!
Ich habe eine Frage zu meinem Verhalten .
Ich bin immer unsicher..bei Entscheidungen. Ich habe immer Angst, etwas falsches zu machen oder was falsches zu sagen. Die Leute in meiner Umgebung haben immer ein sicheres Auftreten und wenn die einen Fehler machen, dann ist das für sie egal. Sie haben auch immer so einen Redefluss..während bei mir alles blockiert wird, falls jemand was spontanes fragt. Andere können spontan darauf antworten . Ich würde auch so gerne sicher von mir selbst sein. Das war früher vor der Oberstufe z.B. auch so: Der Lehrer hat immer was gefragt und, obwohl ich die Antwort wusste..habe ich mich nie gemeldet, weil ich dachte es wäre peinlich. In der Oberstufe ging es genauso( außer Fächer wo ich gut war). Heute im Studium..wenn mal der Prof der Menge eine Frage stellt, dann trau ich mich nie etwas zu sagen. Obwohl ich die Antwort kenne. Wie kann ich ein sicheres Auftreten kriegen?
Mit freundlichen Grüßen <3

...zur Frage

Bücher | Empfehlungen?

Zurzeit kann ich mich nicht richtig für neuen Lesestoff begeistern, weshalb ich hier auf neuen Input hoffe :)

Anhand der kleinen Auswahl folgender gelesenen Werke, sollte man als ambitionierter Leser vielleicht ein zwei Ideen für mich haben :)

Dan Brown (alle Werke)
Schätzing (alle Werke)
Eragon (alle Werke)

Der alte Mann und das Meer
Shining
Das Konklave
Die Wächter der Nacht (Band I)
First Blood: Rambo
Die Zeitmaschine
Paradox 1&2
Die Kinder vom Bahnhof Zoo
The Big Short
Eine Billion Dollar
Raum

Ich stehe absolut nicht auf Fitzek und klassische „Thriller“, bin auch am überlegen ob Grisham mich begeistern würde 🤔

Danke für alle guten Empfehlungen 🤗

...zur Frage

Was heißt es sich Grade zu machen?

Hallo, was heißt es sich Grade zu machen?

das höre ich oft in Rap tracks wie bei Leben und Tod des Kenneth Glöckler oder bei Maskerade ,,Ganz egal wie das Leben spielt ich mach mich grade"

Danke schon mal im voraus.

...zur Frage

Wie kommen eigentlich die meisten wildlebenden Säugetiere zu Tode?

Tod durch Verhungern, Verletzungen und darauffolgend von anderen Tieren bei lebendigem Leib aufgegessen werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?