Andere Länder, andere Sitten - Australien?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey,

die 3 Sachen, die du angesprochen hast, sind die wichtigsten hier bei uns in Down Under. Du solltest, wenn du dich privat mit jemanden unterhälst, keine geschäftlichen Themen ansprechen und versuchen, nicht so viel über die Anfänge Australiens (Gefangenenkolonie) zu sprechen. Das kommt nicht so gut an hier bei uns.

bei "euch"? Ui, ein Experte^^ ja das mit dem Geschäftlichen hab ich auch irgendwo mal gelesen.. betrifft das auch die Schule? Und Geschichte hat mich eh nie sonderlich interessiert ;) dürfte also kein Problem sein

0
@AntiqueCafe

Schule kannste schon ansprechen, sollte halt nur kein Hauptgesprächsthema sein

0

Die Aborigines (politisch korrekte Bezeichnung lautet heute Indigenous oder Abroriginal People) wurden bis Mitte der 50er Jahre des 20sten Jahrhunderts systematisch unterdrückt, ausgerottet und eingepfercht. So wie es halt die "Weißen" überall auf der Welt getan haben. Darauf sind die wenigsten Australier stolz, ist aber ein sehr heikles Thema, das man im Gespräch mit nem Aussie lieber sein läßt!!! Auch in Australien gibt es einige "ewig Gestrige". So habe ich vor knapp 2 Jahren, als Kevin Rudd sich offizielle für das Unrecht an den Aboriginal People entschuldigt hat, in einer Radio Umfrage Australier gehört, die meinten, daß es doch ganz richtig war die "Abos" (sehr abfällige Bezeichnung) so zu unterdrücken und auszumerzen. Schließlich seien "die" ja nicht in der Lage ein "ordentliches" Leben zu führen. Also: NIEMALS mit einem Aussie, den du nicht schon seit langem sehr gut kennst über dieses Thema sprechen. Ansonsten sind die Aussies ein sehr offenes und freundliches Völkergemisch. Du wirst das halbe Jahr geniessen. Viel Spaß in Down Under

wenn Du Dich natürlich und offen benimmst und zeigst, dass Du auch an Australien interessiert bist, wirst Du wenig Probleme bekommen. Sie mögen nur keine Leute, die sich arrogant aufführen und benehmen.

Sie haben ihren eigenen Humor und den wirst Du auch kennen lernen. - grins - They love to pull the leg. :-))) (Man könnte es mit "einen Bären aufbinden" übersetzen.) Und sie können auch gut über sich selbst lachen. Aber sage niemals zu einem Aussie: "yer bastard", wenn Du nicht seeeeehr seeeehr gut mit ihm befreundet bist.

Und Du wirst Dich an eine etwas andere Aussprache gewöhnen und auch an Begriffe, die dort eine andere Bedeutung haben. Sie verschlucken gerne einen Teil der Worte und der Rest wird genuschelt. :-))) Na ja, es ist nicht immer so schlimm, aber es kann Dir passieren. :-))) Sage also dann nicht, sorry, ich habe Dich nicht verstanden, kannst Du es bitte wiederholen. Das ist das schlechteste, was Du machen kannst. Dann werden sie nämlich gar nichts mehr sagen. Say: I didn't get it, say it again. And they'll do so.

I guess, yer'll 've fun down under. Have a nice time.

Und vermeide das Wort: bloody, denn das ist ein Schimpfwort. Yer'll find it everywhere in the language or inbetween some words, but don't use it yerself.

Als hilfreiche Lektüre kann ich Dir ein Buch empfehlen: The True Blue Guide to Australian Slang

Da bekommst Du eine gute Einsicht in die australische Sprache und hilfreiche Erklärungen. Das kannst Du Dir hier (Internet)kaufen und Dich schon mal einlesen. Und Du wirst viel Spaß haben mit den Erklärungen. :-)))

Ich gehe natürlich davon aus, dass Du bereits ein passables Englisch sprichst. :-)))

0
@Lachlan

ich hoffe doch.. Schulnoten sagen ja eigentlich nie viel, aber ich glaub für 11. Klasse bin ich auf nem recht guten Stand ^^ danke, ich seh mal nach dem Buch

0

Was möchtest Du wissen?