Andere Identität annehmen.. :/

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Jap, hör nicht auf andere, es ist dein Leben, irgendwann findest du einen der dich so schön findet wie du bist.

People243 02.09.2013, 22:40

Oh, wow... Tolle Einstellung, danke! Ich denke mal darüber nach...

0

Ich möchte nicht, dass man mich auf der Straße erkennt..

Damit haben eigentlich Stars und Sternchen mehr Probleme als du.

Es ist mir einfach unangenehm mit bekannten Menschen zu sprechen.

Das Gefühl ist ganz normal, aber eigentlich dann nur, wenn einem an diesen Menschen bekannt ist, dass sie einen eigentlich nur schädigen.

Vor allem mit Leuten aus der Schule, da die meiner Meinung nach nur die "Nettigkeit" vortäuschen...

Ich hatte sogar Probleme durch diese Täuschungen zu unterscheiden, wer tatsächlich "nett" ist oder es nur "vortäuscht" , wie ich mich jedes Mal darauf reagieren muss und wie ich dieses eigentlich erkennen kann.

Eigentlich sollte die Schule ein Ort des Lernens sein. Stattdessen denkt man heute dort nur über andere Leute nach und wie & mit welchen man darunter überlebt - und man lernt sich Sozialängste und Paranoia an!

Das nervt mich total.

Es macht dich also scheinbar ein bisschen aggressiv. Verständlich, denn das ist die ganz natürliche Reaktion darauf (UND SAGE WEHE WAS GEGEN DIE NATUR! o-O).

  • Versuche dich von diesem Druck zu lösen!: Stelle dir z.B. vor, dass du diesen Leuten mehrmals in die Fr****e haust oder anschreist warum sie nicht ehrlicher und offensichtlicher ausdrücken können ob sie es nett meinen oder nicht, da es dich nur erschöpft.

Dann muss du es irgendwie akzeptieren, dass du mit solchen Leuten reden musstest und dass diese sich so doof und paranoia-erzeugend verhalten! Daraus lernen und weniger mit blöden Leuten zu tun haben und mehr mit echten und guten Freunden!

Ich möchte nur ich selbst sein, jedoch werde ich seit dem Kindergarten nur schwer akzeptiert, weshalb auch immer.

  • Wahrscheinlich hast du irgendeine "Störung" die dich "von den anderen Normalos anders und unterscheidbar machst" wie z.B. etwas aus dem ADHS-Autismus-Spektrum oder dem Schizotyp-Narzisstischen-Histrionischen-oder-was-es-auch-sein-kann-Spektrum oder etwas anderes daraus. Oder stattdessen eine andere Herkunft oder etwas mit Stereotypie. Oder du hast andere Interessen und Vorlieben als die anderen. Oder du verehrst die falsche Fußballmannschaft oder hast gar keine und verhältst dich neutral. Oder du bist ein bisschen dünner oder dicker. Oder du hast eine andere Haarfarbe. Oder hast deine Haare ein 1cm zu kurz. Oder zu lang Oder trägst rot, statt modisch-schwarz, Oder oder oder ...

Es gibt IMO viele verschiedene, belanglose und niederträchtig gebrauchte Gründe, durch die man verstoßen/gemobbt/ausgegrenzt werden könnte. Viele dieser Begründungen sind höchstwahrscheinlich sogar nur Ausreden oder Rechtfertigungen um andere Leute zu mobben, zu vernachlässigen oder anders zu schädigen, obwohl ganz andere evtl. stark hintergründige Themen verantwortlich dafür sind.

...man könnte so z.B. unschuldig als Sündenbock gestellt werden oder eben in der Art von:

Beispiel:

"Guck mal den da an! Schau mal wie schlecht! Zum Glück sind wir nicht so wie der da! Also sind wir besser als der da! Man der ist wie ein Bildschirm für und, an der wir uns orientieren können wie man nicht sein soll. Ich müsste wohl eigentlich denken, warum ich mich so sehr für andere interessiere und handele statt über mich und etwas für mich alleine zu tun. Aber ich habe den nicht-erklärbaren Drang viel lieber diesen da hinten zu veräppeln und mich als nett zu stellen, damit er immer so schlecht bleibt und wir so uns selbst zeigen können, wie besser wir sind! xD"

Ich will nicht sagen, dass alle Menschen, die nett aussehen/sich verhalten so sind und Menschen existieren, die tatsächlich nett und hilfsbereit sind - sogar welche, die es nicht so offensichtlich ausdrücken können!

Aber ich will sagen es ist wichtig, dass man alles versucht um in der Lage zu bleiben diese Leute erkennen zu können und sie nicht im schlimmsten Fall zu verwechseln!

[...] ich (werde) seit dem Kindergarten nur schwer akzeptiert [...]

Kümmere dich lieber darum, dass du dich selbst noch akzeptierst!

Das nennst sich Selbstakzeptanz. Das ist wichtiger als Selbstwertgefühl, was nur eine Indoktrination um sich selbst (z.T. im Vergleich zu anderen) zu bewerten wie "wertvoll" oder "wertlos" man sei und zu was man zu gebrauchen ist. Z.B. kann man mit 500 € einen guten Prozessor kaufen für hübsche Grafik und mit 10 € nicht. Wer also sich selbst nach Gefühl her als 10€ wert bewertet, kann natürlich nicht so schnell Aufgaben berechnen... - Sehr gutes Verfahren um sich selbst auszusortieren!

Ich habe das Gefühl nur dadurch ich selbst sein zu dürfen, weil mich ja eigentlich dann keiner mehr kennt bzw. erkennen sollte

Warum setzt du diese Voraussetzung, dass andere dich erkennen oder nicht, um so zu sein wie du bist?

Warum kannst du das nicht ohne den Einfluss anderer hin bekommen? Irgendein Gefühl, dass dich daran hindert? Ignoriere es! Dieses Gefühl ist irrational!

[Weiter im 2ten! - Blöde Zeichenbegrenzung und Zwang! -.]

PS: Logisch, dass du Depressionen mit solchen Leuten bekommst. ^^

Genau deshalb möchte ich mir nun eine blonde Perücke zulegen, hab naturbraune Haare..

Meinst du nicht, dass sie dich DENNOCH erkennen (auf Grund deines Verhaltens oder Persönlichkeit) und die Perücke dich sogar für alle anderen noch peinlicher machen könnte?

Bin ich verrückt? :((

In dem Bereich:

Eindeutig!

(Nun OK, ich bin auch verrückt (bin auf gf.net) und wurde auch von vielen Leuten verrückt gemacht und zeitweise sogar bis zur Unvorstellbarkeit!)


Fassen wir einmal zusammen:

  • "Du möchtest so sein wie du bist und dich selbst akzeptieren unabhängig von den Anderen! Deshalb veränderst du dein Aussehen, damit die anderen dich nicht erkennen um z.B. Einfluss auf dein Aussehen zu haben, damit du so sein kannst wie du selbst bist und dich nicht zu verändern brauchst!"

Das ist eindeutig verrückt so normal(!) ;-) es auch für die meisten Leute ist und diese sich unnötig (im Gegensatz zu nötig, z.B. wenn man zur Bank geht) für bestimmte andere Leute ihr eigenes Aussehen verändern! Das ist für mich sogar bereits abseits von Mode.

Insofern muss du akzeptieren, dass andere Leute dich verändern wollen und du denen aus dem Weg gehen musst, solange du es kannst! Und wenn dieses Gefühl unpassend ist, sollte man nicht darauf hören!

Was erwartest du?

m.f.G.

Was möchtest Du wissen?