Andere Getränke schmecken mir nicht und Eistee macht mich dick?

13 Antworten

Mach dir deinen Eistee selbst, ist ja nix kompliziertes. Ein wenig schwarzer oder grüner Tee, entsprechende Früchte für den Geschmack und statt Zucker nimmst du halt Stevia, Süßstoffe oder Zuckeralkohole. Besser als die exorbitanten Mengen an Zucker sind selbst die ungesündesten Süßstoffe und dabei geht es nicht nur um das Gewicht.

Zuckeralkohole (Xylit und Erythrit) muss man mal testen, einige Leute haben da Probleme mit der Verdauung, vor allen bei Letzteren in größeren Mengen, ich habe damit persönlich kein Problem.

So kannst du die Kalorien stark reduzieren bzw. fast eliminieren und am Ende einen Eistee machen der sogar besser schmeckt und ein wenig mehr Variation rein bringen.

Der Rest ist eben Psyche, es muss dir nicht schmecken. Ist auch alles eine Sache der Gewohnheit. Menschen sind Gewohnheitstiere und bis wir uns an was Neues gewöhnen dauert es einige Wochen. Habe bis zu meinen 16ten Lebensjahr eigentlich ausschließlich Cola getrunken und konnte mit Wasser überhaupt nix anfangen. Mittlerweile habe ich schon Jahre keine Cola mehr gesehen, dafür trinke ich am Tag sicher 5-6 Liter Wasser.

Sprich mit deinem Arzt, so viel Zucker am Tag ist echt hart, da du ja auch sagst, dass du kein Gemüse magst.
So, wie du schreibst ist auch das Problem, dass wenn dein Zuckerspiegel durch den Eistee nach oben schnellt, versucht dein Körper den Zucker im Blut zu verdünnen und schreit nach Wasser. Dadurch trinkst du mehr von dem
Zuckerwasser und der Teufelskreis in Richtung Diabetes ist perfekt.

Hast du denn erst so großen Durst, seit du den Eistee trinkst und hattest vorher auch weniger Durst?

Wenn du nur 3€ am Tag für Essen und Getränke hast, dann schau nach günstigeren Alternativen zum Eistee. Das können die vorgeschlagenen losen Tees, die du kalt stellst, sein.
Evtl. Kannst du dich auch langsam „entwöhnen“ indem du deinen Eistee in kleinen Schritten immer weiter mit Wasser verdünnst. Das wäre ein Kompromiss, der mir gerade einfällt.

Du musst dringend reagieren.
Lass beim Arzt auch mal einen Blutzuckertest und/ oder deinen Langzeitzucker bestimmen, einfach um sicher zu gehen, dass der hohe Eisteekonsum nicht schon Schaden verursacht hat.

Ich wünsch dir allles Gute!

Eistee ist sehr ungesund, weißt du ja schon.
Im Gegensatz zu herkömmlichen Tees.
Hol dir doch mal eine Palette von sämtlichen Früchtetees und Blumentees, koch dir eine Kanne auf und fülle es in große Karaffen, stelle es nach dem groben Erkalten in den Kühlschrank. Einige Früchtetees sind so süß dass man sie nichtmal mehr süßen muss. Günstig, gesund, wenig Aufwand. Ich mache es so. Ich bin nämlich insulinresistent und verzichte deshalb weitestgehend auf Zucker. Ein Glas Mineralwasser mit einer Scheibe Zitrone ist aber auch sehr erfrischend und schmeckt.
Du gewöhnst dich an natürliche Geschmäcker.

10

"Ein Glas Mineralwasser" schmeckt mir ja eben nicht. Das ist ja das Problem. Ich habe verschiedenste Wasser probiert von verschiedenen Marken in verschiedenen Ausführungen. Und ne große Karaffe kann ich mir momentan absolut nicht leisten.

0
44

Eine Karaffe ist eine Kanne aus Glas...o.O Die gibt es in verschiedenen Preisklassen.

0
10

Ja, meistens anfangen bei ca 20€. Das sind für mich fast 7 Tage Essen.

0
44

Du ernährst dich von 2,86€ am Tag? Und der Eistee kostet davon schon wie viel? Gesunde Varianten sind einfach nur ungesüßte Tees und Wasser. Wasser mit Geschmack oder Tees mit Honig oder wenig Zucker, nur die fertigen Eistees sind wahnsinnig zuckerhaltig. Das führt irgendwann mal zu Diabetes, selbst für Leute die keine angeborene Insulinresistenz haben und Zucker verarbeiten können. Du wirst eben keinen Eistee finden der den immensen Zucker nicht enthält aber trotzdem genauso schmeckt wie dein Lieblingseistee.

0
10

Ja. Mir stehen pro Tag maximal 3 Euro zur Verfügung. Ich bin Student, kriege kein Bafög da meine Eltern mich unterstützen könnten und mache nebenher zwei 450€ Jobs, muss einen davon auf Steuerklasse 6 verbuchen und daher die Hälfte abgeben sodass mir schlussendlich knapp 600 Euro Lohn bleibe. Minus 400€ Miete und fast 100€ fürs Auto bleiben pro Monat ca 100€ für Essen, Trinken, Klopapier etc.

0
23
@naughty99

Wie können sie sich dann eistee leisten 4l kosten doch so um die 3/4€

0

Was möchtest Du wissen?