Andere Einteilung von Planzen, Fleisch und Allesfresser?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hättest mich doch bei der anderen Frage fragen können ^^. Die Systematik der Tiere wurde in ihren Grundlagen 1758 von Linneaus (Carl von Linné) aufgestellt mit laufe des Fortschritts wurde die Systematik ausgebaut bzw. verändert. Sie ist ständig im Wandel und versucht soweit wie möglich das Verwandschaftsbild der Arten untereinander zu klären. Die Grundeinordnung erfolgt so: Regnum (Reich), bei den Tieren wäre es das Tierreich, es gibt zum Beispiel noch das Reich der Pflanzen un der Pilze. Stamm: Ein Stamm ist eine relativ einfache Eintulung die meist nur wenige Merkmale zusammenfasst. Beispiel: Wirbeltiere Klasse: Eine Klasse besteht schon aus mehr miteinanderverwandten Arten wie zum Beispiel die Säugetiere Ordnung: Eine Ordnung vereint schon eine (im Vergleich zur Klasse oder des Stamms) gemeinsame Merkmale der Tiere in dieser Einheit: Beispiel: Raubtiere Familie: In einer Famile haben die meisten Arten schon große Ähnlichkeit: Beispiel: (Groß)Bären Gattung: Die Gattung vereint die stärksten Verwandtschaftsmerkmal zwischen den Arten, also sehen sich die Tiere jetzt schon sehr ähnlich: Beispiel: Ursus Art: Die Art gilt als kleinste Einheit in der sich die Individuen untereinander paaren können: Beispiel: Eisbär oder Braunbär. Im Zoologischen System werden alle Einheiten und Arten mit lateinischen Begriffen beschrieben z.B Eisbär = Ursus maritimus zu deutsch: Meeresbär, nur bei der Art kommt es zu einer Kombination aus zwei lateinischen Begriffen: aus Gattungs- und Artnamen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Tiere#Systematik_der_Tiere

Wenn du noch was dazu wissen willst schreib doch einfach :)

LG Salty1

Was möchtest Du wissen?