Andere Ausdrücke für "das andere Geschlecht"?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Kirsten98, das ist natürlich nicht einfach. Mann, Junge, Knabe, Frau, Mädchen müsste in bestimmten Situationen schon gehen, auch bezogen auf die Menschheit - immer dann, wenn Du ganz konkret wirst. Natürlich wären auch Schüler und Schülerinnen, Eleven, Auszubildende beiderlei Geschlechts, Zöglinge denkbare Alternativen.

Aber meiner Meinung nach ist es am einfachsten bei Koedukation und gemeinsamem Unterricht, gemeinsame Kurse, Seminare oder Erziehung unabhängig von Religion, Geschlecht, Alter etc. zu bleiben.

Ist das ein Fachaufsatz, Fachbuch? Dann würde ich sowieso all zu viele Varianten vermeiden.

Die Sportberichterstattung kennt hier keine Gnade: Früher hieß es "der Leimener", das "27 jährige Sport-Ass", der Tennisstar, Bum-Bum-Boris etc. - nur um zu variieren. Einfacher zu lesen war das nicht - und Wolf Schneider, die Graue Eminenz der deutschen Sprache, bekommt Hautausschlag für ein so bemühtes Variieren.

Also ich halte das nicht für ein Manko keine neuen Begriffe für "das andere Geschlecht" zu nutzen.

ich hoffe, das Du mit dieser Antwort zufrieden bist

Herzliche Grüße von Schön & praktisch

vllt "ihr Spiegelbild"

nenne "das andere geschlecht" doch einfach MÄNNER !!! :)

Was möchtest Du wissen?