Andere Ausdrücke für . .?

Das Ergebnis basiert auf 3 Abstimmungen

Klar . . benutze doch stattdessen: 100%
Da gibt es keinen Ersatz 0%

4 Antworten

Klar . . benutze doch stattdessen:

"Gegenstand meiner Ausführungen ist ..."

"Worauf ich nun thematisch abziele ist.."

"Die Schwierigkeit liegt darin, dass..."

"Worum es mir geht..."

"Der Sachverhalt ist dergestalt beschaffen, dass..."

"Hierbei erachte ich für bedeutsam, dass..."

"Das Herz des Themas pocht in dem Teilbereich der / des..."

Und so weiter.

*thematisch abziele,

2

Letztlich sind das ja nur einleitende Worthülsen. Versuch doch einfach mal, weitgehend darauf zu verzichten. Mehr als ein oder zwei braucht kein Vortrag und auch im Gespräch kann man die sparsam einsetzen in Momenten, wo auf etwas wirklich wichtiges hingewiesen wird. More matter and less art!

*etwas [...] Wichtiges

0
@ADAsperger

Ach Asperger, spar dir doch deine unprovozierten Beleidigungen hintenrum über "Komlimente". "Niederdrücken" kannst DU mich nicht, nur dich lächerlich machen.

0

Gibt keinen Sinn . . "Das Problem ist . . " ist keine Worthülse.

Wenn ich sage: "Die Ampelanlagen sind in Deutschland mit mindestens 30.000€ pro Stück zu teuer." . . ist das ein Statement das zu einer Diskussion einlädt.

Wenn ich sage: "Das Problem ist, dass Ampelanlagen mit mindestens 30.000€ Stückkosten zu teuer sind" . . weist das auch darauf hin, dass alle anderen "Problemchen" unwichtiger sind als das. Da ist eine zusätzliche finalisierende Wertung drinn die ich nicht missen möchte. Ich möchte mit meinen Aussagen auf Probleme fokusieren. Das ist ein ganzes rhetorisches Mittel.

Das eine ist ein Gesprächsbeitrag . . das andere eine Belehrung.

1
@IchFragHaltErst

Diese Begriffe WERDEN zu Worthülsen, wenn man sie dauernd verwendet, und das ist schließlich das Problem, das du schilderst.

Die Aussage in deinem Beispiel ist in beiden Fällen die gleiche. Die Ampeln sind zum derzeitigen Preis zu teuer. Statt das nun einfach zu konstatieren und dem Gesprächspartner mit roten Blicklichtern, die er, wenn sie zu häufig auftreten, gar nicht mehr sieht, zu sagen: "Da, schau, da ist das Problem, das ist der Knackpunkt, etc. pp.", wäre es deutlich sinnvoller, zu erläutern, WARUM das ein Problem ist. Eine Erläuterung kommt bei den meisten Leuten deutlich besser aufgenommen als eine in den Raum gestellte Belehrung.

Verwendest du sie nur selten, um Aufmerksamkeit auf ganz elementare Punkte zu richten, brauchst du keine X Alternativen. Und um im Beispiel zu bleiben: Das ist ein Teilaspekt deines Problems, auf den ich aufmerksam machen wollte. ;)

0
Klar . . benutze doch stattdessen:

Um das Problem zu umreißen......

Ich wollte Anmerken, das.....

Der dreh und Angelpunkt, der Sache....

Der Kern der Sache.....

Ich kann durch ein Beispiel, einkreisen das....

Und da (an dem Punkt), liegt der Hase im Pfeffer vergraben......

Ich stimme den gegenwärtigen Duktus zu, das.....

SCHREIBkunst ist nicht so deins.

*anmerken, dass

*Dreh- und Angelpunkt (kein Komma)

*kein Komma nach Beispiel

*kein Komma nach "Punkt)"

*zu, dass

Sodann: "Duktus" greift hier nicht so recht, besser: "Konsens", "Tenor".

1
@ADAsperger

Stimmt, Rechtschreibung ist wirklich ein großes Problem bei mir, aber dank dir, habe auch ich etwas gelernt.^^

2

Was genau passiert bei Punktegleichheit in der Bundesliga?

Wenn zwei Manschafften in der Bundesliga Punktegleich sind, zählt die bessere Tordifferrenz, das is klar.

Ich hab gelesen, dass, falls die Tordifferenz die Selbe is folgendes gilt. Als drittes Maß gilt dann mehr geschossene Tore und als viertes weniger gegentore. Ist das auch alles gleich, gilt bessere Kartenbillanz (gelbe Karten) und dannach wird ne Münze geworfen.

Allerdings is das doch etwas merkwürdig, denn wenn die Tordifferenz die Selbe is, und die geschossenen Tore die Selben sind, dann müssen doch automatisch auch die Gegentore die Selben sein, das heißt man kann es sich doch dann sparen es offiziell als viertes Maß zur Bestimmung des Tabellenplatzes zu verwenden. Hat doch gar keinen Sinn, oder??

...zur Frage

Richtig zitieren, Quellen aus Buch übernehmen?

Hallo Community, meine Frage ist, ob ich Quellen aus einem Buch einfach 1 zu 1 nehmen darf, ohne anzugeben, dass ich alle Quellen aus einem Buch habe. Beispiel: Buch XYZ bringt alle Aussagen, die ich treffen will, auf den Punkt. Deshalb lese ich einfach alle in Buch XYZ angegebenen Quellen um dann meinen eigenen Beitrag zu schreiben. Muss ich nun auch angeben, dass ich nur durch Buch XYZ auf die Quellen gekommen bin?

...zur Frage

UPC oder A1 Wien?

Hallo an alle erstmal. Ich habe im Moment eine Leitung bei dem Anbieter A1 in Österreich in Wien. Jedoch habe ich seit ein paar Monaten bei A1 Probleme und mein Ping steigt immer. Dass dies nicht mehr passiert wurde meine Leitung von 10M/bits auf 8M/bits heruntergesetzt. Gezahlt habe ich für eine 16M/bits (16k) Leitung. Dies tue ich nichtmehr, da es sowieso nicht möglich ist hier eine bessere Leitung zu bekommen (laut A1 Techniker). Ich habe dann bei dem Anbieter "UPC" angerufen um zu fragen, ob sie die selben Leitungen wie A1 verwenden. Daraufhin bekam ich die Antwort, dass sie die selben DSL - Leitung benutzen, jedoch gibt es bei UPC eine eigene Leitung die sich "Fiber Power Internet" nennt. Deshalb denke ich, dass es für mich schlauer wäre von A1 auf UPC zu wechseln, da ich dann einen höheren Upload und Download hätte, und alles perfekt laufen sollte. Jedoch wollte ich jetzt fragen, ob es an dem Wechsel etwas aussetzen zu gibt. Es gibt nämlich einige Leute die sich über die beiden Internet Anbieter beschweren. Damit will ich sicher gehen, dass ich mit dem wechsel zu UPC nichts falsch mache.

Wäre nett wenn ihr mir sagen könntet, falls ich mit dem Wechsel zu UPC einen Fehler machen würde oder alles richtig machen würde.

MfG Jonathan

...zur Frage

Yu-Gi-Oh! - Chaos Xyz Beschwörung

Zur Zeit läuft ja Yu-Gi-Oh! Zexal im Fernsehen und auch wenn meine "aktiven" yugioh zeiten länger her sind schau ich mir die Folgen ganz gern an^^

...dass die Serie sich selten an die Regeln hält weiß man ja, aber leider hab ich weder in der offiziellen Version 8.0 der Regeln noch in anderen Foren eine Antwort auf meine Frage gefunden.

Die Beschwörung eines Xyz-Monsters verlangt ja Xyz-Material. Bis auf andere Xyz-Monster und Tokens lassen sich alle Monster / als Monster behandelte Karten verwenden. Aber bei der Beschwörung eines Chaos Xyz-Monsters stoße ich auf etwas widersprüchliche Regeln. Und zwar hab ich gelesen, dass man ein Chaos-Xyz entweder mit den auf den Karten abgedruckten Materialen oder mit dem selben nicht Chaos-Monster beschwören kann (stichwort "Chaos Xyz Evolution").

Ein beispiel: Beschwörung von "Number C39: Utopia" mit 2 Level 4 Monstern als Material. Im Text der Karte "Number C39: Utopia Ray" heißt es entweder 3 Level 4 Licht Monster oder "You can also Xyz Summon this card by using a "Number 39: Utopia" you control as the Xyz Material". Dürfte ich jetzt also im selben zug Nummer 39 mit 2 monstern beschwören und ebenfalls Nummer C39 unter verwendung dieses effects? (durch den Effekt ist die Beschwörung ja leichter weil im end effekt nur 2 Level 4 Monster nötig sind)

Ein anderes Beispiel wäre "Number 9: Dyson Sphere". Zur beschwörung sind 2 Level 9 Monster nötig. Um "Number C9: Chaos Dyson Sphere" zu beschwören sind 3 Level 10 Monster nötig und im Kartentext ist nichts davon zu lesen dass ich einfach Nummer 9 verwenden kann. Was zwar sinn macht weil Nummer C9 Level 10 Monster voraussetzt und Nummer 9 Rang 9 ist. Aber kann mir jemand die genauen Regeln erklären? Diese Chaos Xyz Evolution scheint mir keine allgemeine Regel zu sein.

...zur Frage

Fachbegriff für Werke mit zusammenhängender Handlung? Und für Werke ohne solche?

Wie nennt man das, wenn zwei (o. mehr) Werke (Literatur, Filmographie, Videospiele, etc.) eine zusammenhängende Handlung aufweisen? Beispielsweise: Es gibt sieben Harry Potter-Bücher. Alle weisen den selben Titel auf, wärend sie divese Untertitel bekommen haben.

Und wie nennt man es, wenn zwei oder mehr Werke (aus welchem Bereich auch immer), zwar den selben Titel (und anschließend entweder durchnummeriert, mit verschiedenen Untertiteln ausgestattet oder beides) und den selben Autor / Produzenten / Künstler / etc. haben, ansonsten jedoch nichts gemeinsam haben, außer vielleicht eine gemeinsame Grundhandlung, eine gemeinsame Hintergrundgeschichte oder (im Fantasy / Sci-fi Fall) in einer gemeinsamen Welt spielen?

Bis vor kurzem dachte ich, dass man dafür die Wörter / Adjektive kanonisch und außerkanonisch verwenden könnte. Wie ich darauf kam, weiß ich heute nicht mehr, jedenfalls kann ich keine Verweise auf die Richtigkeit dieser Wörter in Wikipedia oder anderen Internetseiten finden, auch ein Duden und ein anderes Wörterbuch bestätigen diese Bedeutung nicht.

Also kennt jemand passende Fachbegriffe?

...zur Frage

Sind die Binden von Always die besten, oder gibt es da bessere bzw. sind tampons besser?

Hey, ich habe momentan zum ersten mal die Periode (bin 15), und habe deshalb schon mal hier gefragt ob man lieber Binden oder Tampons verwenden kann. Dies kann mir meine Mutter auch nicht beantworten, da sie momentan auf beruflicher Reise ist, und mein Vater hat davon keine Ahnung ^^. Ich benutzte bisher Always, aber sind das wirklich die besten? Die sind ziemlich teuer, gibt es gar keine gute Alternative? Oder soll ich doch lieber auf Tampons umsteigen? (Ich finde die aber eher unangenehm^^) Danke :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?