Andauernd Alpträume?(Hund)?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wie sehen eure Spaziergänge aus oder euer Alltag allgemein? 

Je intensiver der Hund träumt um so Aktionreicher war der Tag. Auch Hunde verarbeiten im Traum ihren Tagesablauf um ihn zu verarbeiten. 

Auch Hunde haben Albträume aber auch schöne Träume. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mein hund träumt manchmal auch sehr wild, meistens nachdem wir auf der Runde Wild gesehen haben, sie Kontakt zu fremden Hunden hatte, einem Stadtspaziergang oder ählichem.

Vielleicht jagt sie im Traum das Reh das sie tagsüber nicht verfolgen durfte, erwischt das dreiste Eichhörnchen oder ist ein großer, wilder Wolf der im Rudel jagt statt nur mit dem Labrador des Nachbarn zu schnuppern ;)
Vor ein paar Tagen hatten wir eine wirklich freche bis lebensmüde fremde Katze im Haus die statt zu flüchten den Hund angegriffen hat, da hat sie im Traum richtig böse genurrt und bestimmt die Katze zum Teufel gejagt^^

Hunde träumen zum Teil sehr intensiv und auch laut, da wird geknurrt, mit geschlossenem Maul gebellt, gefiepselt, die Pfoten zucken, die Ohren bewegen sich und so weiter. Das ist ganz normal und man sollte seinen Hund nicht wecken, er braucht seine Träume genau wie andere Menschen und Tiere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht ist etwas "schlimmes" passiert, sie kommt mit einer Veränderung nicht zurecht, oder sie ist nicht ausgelastet und tobt sich im Traum aus. Tiere verarbeiten im Traum ihre Erlebnisse, das ist wichtig und eigentlich auch gut so. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kommst du darauf, dass dein Hund Alpträume hat ?? Kannst du Gedanken lesen?

Zunächst das Wichtigste: man sollte einen Hund niemals aus seinen Träumen holen. Die braucht er bzw. sein Gehirn, um Erlebtes zu verarbeiten (genau so wie wir Menschen auch).

Ältere Hunde träumen häufiger. Lass deinem Hund seine Träume.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

---ein alptraum ist immer der traum eines menschen, in dem böse gefühle, die der mensch zuvor herausgelassen hatte, wieder zu ihm zurückkommen.

---er wird sie nicht durch herauslassen los, sondern erst durch erkenntnis, was sie bedeuten.

---diese gefühle kleiden sich in bilder, die den entsprechenden menschen im alptraum quälen.

---alpträume werden nicht wahr, sondern sie zeigen nur auf, wie (gehässig) der mensch sein kann, er hat sie selber produziert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da ich selber einen Hund habe und dieser auch im Schlaf mit seinen Pfoten wackelt, habe ich Verwandte gefragt. Sie haben gesagt das dass normal ist, wenn der Hund sehr Ausgelastet wurde, kommt das schon mal  vor. ;)

LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?