Anarchistische Kommune?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Meinst Du, ob es in einer anarchistischen Kommune Handlungsfreiheit für die Teilnehmenden gibt?

Das wäre eigentlich zu erwarten. In anarchistischen Kommunen sollten ja eigentlich alle verbindlichen Beschlüsse gemeinsam gefasst werden und die Einzelnen größtmögliche Freiheit zur persönlichen Entfaltung haben.

Praktisch kann es natürlich sein, dass man zum Beispiel in einem bestimmten Raum nicht rauchen darf oder Ähnliches - einfach, weil es dazu eine verbindliche Plenumsentscheidung oder so etwas gibt. Die Freiheit der Einen hört natürlich da auf, wo die der Anderen anfängt.

Die Einzelnen sollten sogar das Recht haben, sich jederzeit von der Kommune abzuspalten und Splittergruppen und eigene Projekte zu gründen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anarchie bedeutet ja dass es keine übergeordnete regelnde Instanz gibt. 

So wäre Handlungsfreiheit für jeden Einzelnen Teilnehmer die Grundvoraussetzung für eine anarchistische Kommune sein.  

Grundregel könnte lauten : die eigene Freiheit erweitert die eigene Freiheit und schränkt diese nicht ein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es werden gemeinschschaftlich Regeln erstellt, die dann für Alle auch verbindlich sind, andernfalls isses weder anarchistisch, noch praktikabel, bzw. erfolgreich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anarchie heißt "Ordnung ohne Herrschaft".

Es gibt unterschiedliche Ausprägungen, aber in Kern geht es darum, hierarchische Strukturen, die Freiheit beschneiden, zu entfernen.

Entgegen den diffamierenden Darstellungen, die den Mainstream zum Anarchismus bilden, geht es nicht um die absolute Freiheit ohne Grenzen und Bedingungen.

Freiheit des Individuums endet immer dort, wo sie die Freiheit eines anderen Individuums tangiert. Dort sind Vereinbarungen und Regeln unabdingbar.

Der Handlungsfreiheit sind also Grenzen gesetzt, die aber eben nicht "von oben" diktiert, sondern an der Basis ausgehandelt werden.

Anarchie ist das menschengerechteste System gesellschaftlicher Organisation, das ich kenne.

Und sie ist eine unerreichbare Utopie, weil der Mensch ihr nicht gerecht wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.

Freiheit ist die Einsicht in die Notwendigkeit und nicht die egomanisch imaginerte Abwesenheit von beschränkenden Regeln. Vielmehr wird umgekehrt erst ein Schuh draus: Beschränkende Regeln garantieren uns erst Freiheit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?