analysis3

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist also Ana 3-Stoff? Nun...

Erstmal gilt: f(x) = - 1/27 x³ + 3x. Die Funktion f ist ganzrational, daher ist sie überall stetig, differenzierbar und was man halt noch so alles braucht.

Um die Tangente im Punkt R zu berechnen, musst du doch erstmal f ableiten und in die erste Ableitung x = 3 einsetzen. Mithilfe der Punktsteigungsform bekommt man dann eine Tangentengleichung heraus.

Der graph von schließt mit den Koordinaten Achsen ein Dreieck ein... Hier wäre es sicherlich interessant zu erfahren, welcher Graph gemeint ist.

Nun zur zweiten Aufgabe... Wenn wir durch P die Parallelen zu den Achsen legen, kommen wir auf zwei Geradengleichungen:

x = r; y = f(r) = -1/27r^3+3r. Der Flächeninhalt des Rechtecks beträgt somit:

A(r) = r * (-1/27r^3 + 3r) = -1/27r^4 + 3r^2. Das kann man nun ableiten und nach lokalen Extrema suchen, die im Intervall (0;9) liegen.

Bei der letzten Aufgabe darfst du selbst mal ein bisschen kreativ sein :P

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von belzibub911
29.03.2012, 18:25

Danke dir erstmal das gut erklärt :)

0

Wir schreiben bald über extremalproblem und intigraltechnung bitte .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von belzibub911
29.03.2012, 16:05

Hilfe :)

0

Immer diese Fragen zur Vorbereitung die nur ganz zufällig an Hausaufgaben erinnern...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?