analvenenthrombose ist weg soll ich zum Arzt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Ursache eine Analvenenthrombose liegt an einer Bindegewebsschwäche und/oder wenn der Betreffende sich beim Stuhlgang sehr anstrengt (also stark presst). Es ist völlig normal, dass die sich von selbst zurückbildet, Du musst deshalb nicht zum Arzt. Aber Du solltest darauf achten, dass Du einigermaßen weichen Stuhlgang in den nächsten Tagen hast (viel trinken). Hier noch ein Link dazu

http://www.apotheken-umschau.de/Analthrombose

lg Lilo

Bei Analthrombosen hat es sich bewährt, wenn man mehrmals täglich die Stelle mit Eiswürfeln abreibt, das fördert die Durchblutung und nimmt die Schmerzen. Nur immer so lange draufhalten, wie man es aushält, es darf nicht zu schmerzhaft sein.


Geh zum Arzt. Eine Venenthrombose, egal wo, entsteht durch ein Blutgerinnsel, das das Gefäß verstopft. Da hilft auch keine Hygiene.

Robert7194 13.03.2015, 08:04

nicht für immer, von daher wo ist die relevanz im bezug auf die Scham?

0

Wenn es wirklich eine Analvenenthrombose ist, hilft auch Heparinsalbe (rezeptfrei aus der Apotheke, kann aber auch verordnet werden). Das Heparin löst das Blutgerinnsel auf, der schmerzhafte Knoten verschwindet. Die Salbe brennt nicht. So hat mein Hausarzt das behandelt. Du musst entscheiden, ob du damit zum Arzt willst oder dir die Salbe selber in der Apotheke kaufen willst.

Bist du dir sicher, dass es eine Analvenenthrombose ist? Könnten den Symptomen nach zu urteilen auch Hämorrhoiden sein. Gleichwohl kannst du so etwas mit mehreren Maßnahmen in den Griff bekommen: Viel trinken (hält den Stuhl weich und vermeidet dadurch zu starkes Pressen beim Toilettengang), ballaststoffreiche Ernährung und viel Bewegung (positiv für die Verdauung/den Darm). Außerdem kannst du gegen die Schmerzen (Brennen, Jucken am After) eine gute Hämorrhoiden-Creme nehmen. Ich würde an deiner Stelle Haenal akut nehmen. Das wirkt sofort nach dem Auftragen gegen die Schmerzen und gleichzeitig adstringierend, d.h. entzündungshemmend. Außerdem brauchst du dafür auch keinen schmerzhaften und unhygienischen Applikator zum Auftragen. Am besten gehst du auch mal zum Arzt und lässt dir das anschauen; spätestens dann, wenn es nicht bald besser wird. Viele Grüße und gute Besserung

Geh zum arzt...

eine thrombose glaub ich nicht das es das war. Tippe eher auf hemoriede oder drüsenverstopfung :/

thrombosen entstehen in den venen und die merkst du eigentlich nicht nur in form von schmerzen.

wie thrombosen entstehen? Indem sich thrombozyten im blut sich auf eine verletzte stelle in der gefäßinnenwand absetzen und da sammeln. Wenn die einfach weggeht dann definitiv zum arzt weil der thrombus einfach im blut rumschwimmt.

von daher da es so gut zu fühlen war eher was anderes. Und deswegen zum arzt

Wer hat dir denn gesagt, dass es eine Analvenenthrombose ist ?

Für mich klingt das eher nach Hämorrhoiden. Zum Arzt würde ich da auf jeden Fall mit gehen, denn das kann auch noch deutlich schlimmer werden.

Was möchtest Du wissen?