Analoge Kamera gesucht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo

Minoltas X Serien kann man heute billig(st) kaufen und auch MD Optiken findet man noch für kleines Geld. (zumindest die 0815 Massenware die an Systemkameras zu "schlecht" sind)
Die Minoltas der 80er haben einige bekannte Elektroprobleme die durch Alterung (Kondensatoren) auch bei Nichtgebrauch entstehen können (Schubladenkameras).

Ansonsten sind zb die X700 trotz Plastik am Gehäuse recht robust und X500 wurden im Prinzip bis 2010 als Seagull in China gebaut/verkauft. Die Elektrikprobleme sind teilweise behebar wenn auch nicht billig (Arbeitszeit kostet Geld) und zudem wurden mangels Ersatzteilenachschub oft gute X Typen für teuer gehandelte CLE "geschlachtet". Heute findet man eher jemand der SMD löten kann (Handydoktoren) nur sind einige "Bausteine" nicht mehr verfügbar. Der Tuchverschluss ist auch etwas pflegebedürftig. 70er Jahre Minoltas sind da problemloser und leichter instandsetzbar. Wegen diverser "Baugleichheiten" mit Leica ist die mechanische Wartung bis heute bei Kamerwerkstätten Routine wie ein Ölwechsel bei einem VW Käfer aus denn 70ern noch machbar ist.

Minoltas waren und sind wesentlich zuverlässiger/problemloser als Canon FD der A und T Ära. Haben auch noch einen besseren SLR Sucher, fast auf dem Level der Canon F1/F1n (Dort wurden ja AccuMatte Mattscheiben nach Minolta Patent verbaut und die Pentaprismen kamen von Ashai Optical). Aber Minolta war nicht ganz auf dem Level von Contax, Pentax oder Olympus der Ära dafür aber auch preiswerter. Auch bei denn Optiken waren die meisten MD denn FD Pendants "überlegen", Minolta hatte einige Lücken (zb beim 85er da griff man dann zb M42 Altglas oder zu Zeiss) aber dafür auch einige exklusive Spezialitäten.

Zudem hatte die X Serie einige "Macken" in der Bedienung, eine etwas seltsame Programautomatikkennline und war nicht sonderlich Low Light fähig. Bei der X500 hat Minolta einige der Macken beseitigt (Lichtmessung mit Abblendtaste, Sucheranzeigen auch im Manuelen Modus, X-Sync unter 1/60, bessere TTL Blitz integration vor allem bei Mischlicht/Gegenlicht, verbesserte Batteriekontrolle, einfacherer Mattscheibenwechsel,,)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gibt es so einige, Canon AE-1, Pentax ME (super) oder Pentax MX, usw. Eigentlich fast jede SLR aus den 70er/80er/90ern, such dir eine aus ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß jetzt nicht wie viel ich abweichen darf aber diese spätern 70er Jahre (halb) automatik Kameras sehen doch fast alle gleich aus.

Was hast du damit vor? Und was ist für dich teuer?

Canon Ae-1  (~30€)

Canon Av-1 (~20€)

Ricoh Kr-10 Super (~15€)

Ricoh XR-F (~20€)

Nikon FG (~40€)

Nikon FM (~60€)

Hier mal ein Review zur Av-1 von Canon, die müsste am ehesten was für dich sein: 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehts dir um die Optik oder ums fotografieren? Bei letzterem nimm ne Dynax 9. Mehr geht analog im KB-Format nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?