Analige Fotografie mit abgelaufenem Film...geht das noch gut?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Lisi,

es gibt da eine Faustregel. Abgelaufene Filme sollte man pro Dekade überm Ablaufdatum eine Blende überbelichten. 10 Jahre abgelaufene Filme = +1 Belichtungskorrektur, 20 Jahre abelaufene Filme = +2 Belichtungskorrektur.

Gruß

Es kommt drauf an wie die Filme gelagert wurden. Wenn die filme bei Zimmertemperatur gelagert worden sind kann man davon ausgehen das sie mit ein bis zwei Jahren nach dem Garantiedatum noch brauchbar sind, wenn sie im Kühlschrank gelagert worden sind dann können es auch schon mal 3 bis 4 Jahre werden, in der Tiefkühltruhe auch mal 5 bis 6. Allerdings muss man schon mit erkennbaren Farbverschiebungen und Empfindlichkeitseinbußen rechnen. Bei Farbnegativfilmen kann man die Farbverschiebungen beim Vergrößern oder beim scannen ausgleichen. Bei Schwarzweißfilmen hat man einen höheren Grundschleier der sich aber kaum auf das Endergebnis auswirkt. Daher können Schwarzeißfilme auch ohne Probleme noch mal ein bis zwei Jahre älter sein. Bei Farbdiafilmen ist die Farbverschiebung kritischer weil man sie nicht korrigieren kann, außer man scannt die Bilder. Daher sollten Farbdiafilme wesentlich jünger sein. Hochempfindliche Filme reagieren stärker auf die Alterung als niedrigempfindliche Filme, daher sollte hochempfindliche Filme eher jünger sein.

Bei den Ebay-Angeboten sollte man davon ausgehen das die Filme bei Zimmertemperatur gelagert wurden, auch wenn die Verkäufer Kühllagerung behaupten.

Wenn es schließlich wichtige Aufnahmen sind dann ist es besser jedes Risiko zu vermeiden und frischen Film zu nehmen.

ja, das kann auswirkungen auf die bilder haben.

bei meinem onkel gab das tolle orangetöne und streifen.

Jeder hat seinen eigenen Fetish, auch wenn es das Fotografieren von Alöchern ist...

Aha.... Gute Aussage... Aber besonders hilfreich ist sie ja nicht so, ge? ;)

0

Was möchtest Du wissen?