Anästhesietechnische Assistentin...jzz muss es gehen :D

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Der ATA assistiert dem Anästhesisten. Du bereitest sämtliche Geräte und den Patienten vor, reinigst danach die Geräte und vielleicht auch den Patienten. Du legst Katheter, bereitest Medikamente vor, betreust die Patienten usw. Bei Notfällen könntest du durchaus dabei sein, wenn z.B. einer während einer Narkose auftritt. Doch da in solchen Fällen eigentlich immer Ärzte anwesend sind (ja, man ist größtenteils im OP-Bereich), fällt die auch das eher die unterstützende Tätigkeit zu. Wie ich hörte, auf jeden Fall ein schöner Beruf. Wenn du aktiv Menschen retten möchtest, könntest du beispielsweise Rettungssanitäter werden. Über Weiterbildungen weiß ich nicht. Der Beruf selbst ist ja noch sehr neu. Man verdient zwar etwas besser als eine MFA, aber dafür sind bisher die Chancen auf einen Job eher schlecht. In vielen Kliniken führen Pfleger (manchmal auch ohne entsprechende Weiterbildung) die gleichen Aufgaben aus, sind dadurch aber billiger. Und billig haben viele lieber. Die Ausbildung dauert drei Jahre. Du brauchst dafür Abitur oder einen niedrigeren Abschluss + eine abgeschlossene Berufsausbildung.

In vielen Lehrkrankenhäusern kann man sich genauer informieren und vielleicht sogar ein Praktikum machen, um mal zu schnuppern.

NicolaNicole 23.02.2015, 14:36

Hallo ,

Weißt du vielleicht wie das Einstiegsgehalt nach einer Ausbildung brutto ca ist ?

LG :)

0

Was möchtest Du wissen?